Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: , deutscher Titel: TABU - ES IST DIE SEELE EIN FREMDES AUF ERDEN

TABU - ES IST DIE SEELE EIN FREMDES AUF ERDEN
BILD Text Tabu - Es ist die Seel ein Fremdes auf Erden

D/A/LUX 2011 - 100 Min. - OdtF - Regie: Christoph Stark - Drehbuch: Ursula Mauder - Kamera: Bogumil Godfrejow - Schnitt: Thierry Faber - Musik: Thomas Osterhoff, Jeannot Sannavia - DarstellerInnen: Lars Eidinger, Peri Baumeister, Rainer Bock, Petra Morzé, Rafael Stachowiak, Jules Werner u. a.

Als Georg Trakl zum Studium der Pharmazie von Salzburg nach Wien geht, erzwingt die impulsive und willensstarke Grete die Erlaubnis der Eltern, ihrem Bruder in die Metropole folgen zu dürfen. Als eine der ersten Frauen ihrer Zeit will sie an der Musikakademie studieren, aber vor allem will sie ihn. Sie fegt alle Skrupel beiseite und inspiriert ihren Bruder mit ihrer unbändigen Liebe zu seinen wohl besten Gedichten. In der Zeit dieses ungetrübten Glücks träumt Grete von einer gemeinsamen Zukunft, fernab von denen, die sie kennt. Für Georg jedoch wird der soziale Druck immer massiver und er ertränkt seine Schuldgefühle im Drogenrausch.

Historisch belegt ist das inzestuöse Verhältnis zwischen dem Dichter und der Konzertpianistin nicht. Aber vieles deutet darauf hin, nicht zuletzt auch Trakls berühmtes Gedicht „Blutschuld“.

Trakls Zerissenheit zwischen seinem verbotenen Begehren und seiner Sehnsucht nach Unabhängigkeit lässt Lars Eidinger von einem Extrem ins andere taumeln. Peri Baumeisters Grete scheint innerlich regelrecht zu verglühen und setzt dabei eine ganze Welt in Brand.