Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: , deutscher Titel: INTOUCHABLES - ZIEMLICH BESTE FREUNDE

INTOUCHABLES - ZIEMLICH BESTE FREUNDE
BILD Text Ziemlich beste Freunde

F 2011 - 110 Min. - franz. OmU / DF - Regie: Eric Toledano und Olivier Nakache - Drehbuch: Eric Toledano und Olivier Nakache - Kamera: Mathieu Vádepied - Schnitt: Dorian Rigal-Ansous - Musik: Ludovico Einaudi - DarstellerInnen: François Cluzet, Audry Fleurot, Omar Sy, Clotilde Mollet, Anne Le Ny u. a.

Philippe führt das perfekte Leben. Er ist reich, adelig, gebildet - aber ohne Hilfe geht nichts! Philippe ist vom Hals an abwärts gelähmt. Eines Tages taucht Driss, ein junger Mann, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in Philippes geordnetem Leben auf. Driss will eigentlich nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung, doch seine unbekümmerte, freche Art macht Philippe neugierig. Spontan engagiert er Driss und gibt ihm zwei Wochen Zeit, sich zu bewähren. Aus einer anfänglichen gegenseitigen Abneigung wird nach und nach eine intensive und verrückte Freundschaft.

Es macht Spaß den beiden zuzuschauen, wie sie alle Konventionen über den Haufen werfen und wieder Vergnügen am Leben finden. Dass der Film so unterhaltsam ist, ist den spritzigen Dialogen, seinem guten Rhythmus und den brillanten Schauspielern zu verdanken.

Diese Begegnung hat es wirklich gegeben. Auslöser für den Film war ein Dokumentarfilm über Philippe und Driss, der den Regisseur sehr beeindruckt hat.