Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: , deutscher Titel: SARAHS SCHLÜSSEL

SARAHS SCHLÜSSEL
BILD Text Sarahs Schlüssel

F 2011 - 102 Min. - franz. OmU - Regie: Giles Paquet-Brenner - Brenner - Drehbuch: Serge Joncour & Gilles Paquet-Brenner nach dem gleichnamigen Roman von Tatiana De Rosnay - Kamera: Pascal Ridao - Schnitt: Hervé Schneid - Komponist: Max Richter - DarstellerInnen: Kristin Scott Thomas, Mélusine Mayance, Niels Arestrup, Frédéric Pierrot, Michel Duchaussoy u. a.

Es ist ein unscheinbarer Gegenstand aus Messing und doch scheint er dem kleinen Mädchen wichtiger zu sein als das eigene Leben. Denn zu jedem Schlüssel gehört ein Schloß. Und zu jedem Schloss gehört ein Inhalt.

Im Pariser Sommer des Jahres 1942 sperrt Sarah ihren kleinen Bruder kurz vor der Verschleppung ihrer jüdischen Familie in den Wandschrank. Durch die Tapetentür wird er eins mit der Wand, bleibt vor der kollaborierenden Polizei unentdeckt, wie der kleine Junge in ihrem Inneren, während seine Verwandten in einen Alptraum geschickt werden.

Siebenundsechzig Jahre später verwebt sich Sarahs Geschichte mit der von Julia Jarmond, einer amerikanischen Journalistin, die für einen Artikel über die damalige Razzia und ihre furchtbaren Folgen recherchiert.

Nicht zu wissen, kann wie ein Segen scheinen. Aber erzählt man die Geschichte eines Menschen nicht, werden beide, Geschichte und Mensch, viel zu bald nur noch eins sein: vergessen. Das wäre schlimmer als jeder Schmerz.

„Leidenschaftlich, bewegend und voller Wahrheit.“ (Le Figaro)

Auszeichnungen: Tokyo Filmfestival - Publikumspreis & Preis für die Beste Regie / Cesar 2011 - Nominierung Kristin Scott Thomas als Beste Schauspielerin / Französische Filmtage Tübingen - Publikumspreis, Preis der Schülerjury, Verleihförderpreis.