Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Waldheims Walzer, deutscher Titel: Waldheims Walzer

Waldheims Walzer
BILD Text Waldheims Walzer

AT 2018 - 93 Min. - OdtF/teilweise OmU - Regie: Ruth Beckermann - Drehbuch: Ruth Beckermann - Produktion: Ruth Beckermann - Schnitt: Dieter Pichler

„Waldheim nein, Waldheim nein!“ skandiert eine Menschenmenge 1986 im Zentrum von Wien. Ruth Beckermann war eine der AktivistInnen, die die Wahl des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim zum österreichischen Bundespräsidenten verhindern wollten und begab sich mit Kamera und Mikrophon hinein in die Abgründe der österreichischen Seele. Mehr als 30 Jahre später analysiert sie mit ihren eigenen Bildern und mit einer Fülle an Archivmaterial diesen Wendepunkt der österreichischen Nachkriegsgeschichte. Die Lücken in seiner Kriegsbiographie und die konsequente Auslassung unangenehmer Wahrheiten führten Waldheim mitten hinein in ein Lügennetz, in dem er sich aussichtslos verstrickte. Je deutlicher die Vorwürfe des Jüdischen Weltkongresses zu einer Sensibilisierung der Weltöffentlichkeit führte, desto erfolgreicher erwies sich in Österreich die Mobilisierung eines dumpfen Wir-Gefühls mit antisemitischen Untertönen.

Ein Lehrstück über das Schüren von Emotionen, über die Schaffung von Feindbildern und über den medial ausgetragenen Kampf, die Deutungshoheit über die Fakten zu erlangen.

Die österreichische Jury für den Auslands-Oscar hat WALDHEIMS WALZER als Kandidaten für die Nominierungen der Oscars in der Kategorie Best Foreign Language Film bei den 91. ACADEMY AWARDS am 24. Februar 2019 ausgewählt.

Auszeichnung: Berlinale 2018 – Glashütte Original Dokumentarfilmpreis