Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Jiang hu er nv, deutscher Titel: Asche ist reines Weiß

Jiang hu er nv
Asche ist reines Weiß
BILD Text Asche ist reines Weiß

CN/ FR 2018 - 135 Min. - chin. OmU & DF - Regie: Jia Zhangke - Drehbuch: Jia Zhangke - Kamera: Eric Gautier - Schnitt: Matthieu Laclau, Xudong Lin - Musik: Giong Lim - DarstellerInnen: Zhao Tao, Liao Fan, Zheng Xu, Casper Liang u. a.

Qiao liebt Bin, einen Kleingangster. Während eines Kampfes zwischen rivalisierenden Banden greift sie zur Waffe und schießt, um ihn zu beschützen - eine Tat, für die sie schließlich zu fünf Jahren Haft verurteilt wird. Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis macht sie sich auf die Suche nach Bin, um zu sehen, was von ihrer Beziehung noch übrig geblieben ist.

Auf visueller Ebene arbeitet der Film mit verschiedenen Bildformaten und verschiedenen Kameratypen, die den Lauf der Zeit – der Film spielt von 2001 bis in die Gegenwart – auch in Sachen Format und Technologie aufzeigen. Eine sehr gelungene Umsetzung, die das besondere Gefühl von Zeitlichkeit wunderbar vermittelt. Denn hier laufen das langsame Tempo der Erzählung und die rasanten Tempi der technologischen und sozialen Entwicklungen hervorragend gegeneinander.

"Mit "Asche ist reines Weiß" gelingt Jia Zhangke, Chinas wichtigstem Filmemacher, ein beeindruckendes Drama über den Umbruch in seiner Heimat." (Spiegel online)