Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

TOUCH THE SOUND

Bild: TOUCH THE SOUND

D/GB 2004 - 100 Min. - Farbe - OmU
Regie, Kamera & Schnitt: Thomas Riedelsheimer - Musik: Evelyn Glennie, Fred Frith, Roxanne Butterfly, Horazio "El Negro" Hernandez, Za Ondekoza

Den Klang berühren - so beschreibt Evelyn Glennie, als Solo-Perkussionistin ein Weltstar, das Hören. Nachdem sie in ihrer Kindheit ihr Gehör weitgehend verlor, hat sie gelernt, anders zu hören, den Körper als Resonanzraum zu nutzen, den Klang zu spüren.

Ausgehend von einer alter Fabrikhalle in Dormagen, wo Evelyn mit Fred Frith ihre erste CD mit improvisierter Musik aufnimmt, unternimmt der Film eine Reise um die Welt. Die Klangbilder, Rhythmen und akustischen Impressionen verweben sich mit den musikalischen Begegnungen Evelyn Glennies: Eine Jam-Session mit dem legendären Drummer Horacio Hernandez auf dem Dach eines Wolkenkratzers, die wilden Trommeln einer japanischen Taiko-Gruppe, Ein Duett mit der Steptänzerin Roxanne Butterfly, das Zusammenspiel mit Fred Frith.

"TOUCH THE SOUND ist mehr als ein Dokumentarfilm, mehr als das Porträt einer Ausnahmekünstlerin: Der Film ist vielmehr der Versuch, die Welt der Klänge mit den visuellen Mitteln des Kinos zu entdecken.

Wie schon in "Rivers & Tides" durchbricht Thomas Riedelsheimer die konventionellen Kategorien der Wahrnehmung und die scheinbare Linearität der Zeit." (Programmkino.de)

"Ob Kakophonie der Großstadt oder Pianissimo eines Windhauchs. Nach TOUCH THE SOUND klingt die Welt stundenlang anders." (Christian Peitz)