Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

MUSIC UNLIMITED XVIII - THE UNKNOWN - STUMMFILM MIT LIVE-MUSIK

Bild: MUSIC UNLIMITED XVIII - THE UNKNOWN - STUMMFILM MIT LIVE-MUSIK

SA 1927 - 71 Min. - s/w- Stummfilm
Regie: Tod Browning - Drehbuch: Waldemar Young - Kamera: Merritt B. Gerstad - Musik: Nicolas Chatenoud, Guigou Chenevier, Guillaume Saurel - DarstellerInnen: Lon Chaney, Joan Crawford, Norman Kerry, Nick de Ruiz u. a.

Der/die/das Unbekannte regiert auf der Leinwand, wenn Alonzo, "Das Wunder ohne Arme", in seiner Meisterperformance die Messer mit den Füssen auf Estrellita, die Tochter des Zirkusdirektors, wirft. Nur sein Assistent, ein buckliger Zwerg, weiss, dass Alonzo in Wahrheit Arme hat. Estrellita, die nicht von Männern berührt werden will, mag wiederum Alonzo nur wegen des Fehlens seiner Greifwerkzeuge. Als nun Alonzo im Streit den tyrannischen Vater Estrellitas erwürgt, lässt er sich die Arme amputieren, um nicht in Mordverdacht zu geraten, umsonst: Estrellita hat inzwischen ihre Scheu vor Männern abgelegt und sich in einen wahren Muskelprotz verliebt. Alonzo sinnt auf grausame Rache ...

Hier lebt Tod Browning, der einst selbst als Zirkusartist agierte, seine Lust am Extremen und der Umwandlung ins Dunkle aus, nicht umsonst fehlt THE UNKNOWN in keiner seriösen Auflistung der besten Horrorfilme aller Zeiten.

LIVE-MUSIK komponiert und gespielt von
Nicolas Chatenoud - Mandoline, Bass ,Gitarre, Keyboard, Sampler
Guigou Chenevier - Span. Gitarre, Klarinette, Marimba, Schlagzeug
Guillaume Saurel - Cello, Bambusflöte, Keyboard

Augenzeugenberichte des im französischen Nancy aufgeführten Live-Soundtracks erzählen, nein: schwärmen von einem nachhaltig eindrücklichen Erlebnis auf Leinwand und Bühne.

Eintrittspreise: 10,-- / 9,--/ 8,-