Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

KABHI KHUSCHI KABHIE GHAM - SOMETIMES HAPPY, SOMETIMES SAD

Bild: KABHI KHUSCHI KABHIE GHAM - SOMETIMES HAPPY, SOMETIMES SAD

IND 2001 - 210 Min. - Farbe - hindi. OmU
Regie: Karan Johar - Drehbuch: Sheena Parekh, Karan Johar - Kamera: Kiran Deohans - Schnitt: Sanjay Sankla - Musik: Jatin-Lalit, Sandesh Shandilya - DarstellerInnen: Amitabh Bachchan, Jaya Bachchan, Shah Rukh Khan, Kajol, Hrithik Roshan, Kareena Kapoor u. a.

Die einst so glückliche Familie Raichand ist entzweit: Der älteste Sohn Rahul widersetzt sich der für ihn arragierten Heirat - er hat sich in die nicht standesgemäße, quirlige Anjali verliebt. Immer sind ausgerechnet die ärmsten Mädchen die attraktivsten!

Sein despotischer Vater Yash verstößt ihn daraufhin, und Rahul beginnt mit Anjali ein neues Leben in London. Viele Jahre später hat die Mutter den Verlust ihres ältesten Sohnes noch immer nicht verwunden, und die Familie Raichand droht nun gänzlich auseinanderzubrechen. Rohan, Rahuls jüngerer Bruder macht sich auf die Suche nach dem verstoßenen Sohn.

Für traditionell eher kritische ZuschauerInnen stellt sich dabei natürlich die Frage, weshalb man sich nun diese Schmonzette antun soll, wenn man um den gleichen Stoff, wäre er in Hollywood produziert, einen kilometerweiten Bogen machen würde.

Exotenbonus? Kulturelle Überheblichkeit gar? Eine Antwort kann nicht eindeutig ausfallen. Gründe aber, sich diesen Film anzusehen, gibt es dennoch genug. Zum einen ist SOMETIMES HAPPY, SOMETIMES SAD filmisch eine beachtenswerte Leistung und rundum vergnüglich inszeniert. Und zum anderen bietet er einen tiefen Einblick in eine fremde Filmkultur. Bollywood vom Feinsten!!!