Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

ROCCO

Bild: ROCCO

A 2002 - 75 Min. - Farbe - DF
Regie: Houchang Allahyari - Drehbuch: Ivan Siljic, Houchang Allahyari, Tom-Dariusch Allahyari - Kamera: Ivan Siljic - Schnitt: Michaela Müller - Darstellerinnen: Morteza Tavakoli, Anna-Franziska Srna, Dolores Schmidinger, Michael Niavarani, Claudia Androsch, Güter Tolar u.a.

Der zwanzigjährige rocco will nichts als raus: Raus aus der Wohnung bei seinen Eltern, die aus Ex-Jugoslawien ausgewandert sind. Ruas aus dem ewiggleichen Trott von Arbeitssuchen, Basketballspielen und Rumhägen mit Freunden. Tags/uuml;ber muss rocco für seinen brutalen Vater arbeiten und auch aus diesem Verhältnis will er raus. Egal was, er will nur weg, endlich einen Job finden, endlich ein eigenes Leben führen.

Mit der Freundschaft zu Max und Leila, die zusammen eine Bar eröffnen wollen, scheint sich sein Traum von einem normalen Leben zu erfüllen. Aber auch die coole Atmosphäre im kriminellen Umfeld des Dealers Bobo zieht rocco an. Ohne es zu merken, gleitet ihm die Situation immer mehr aus den Händen.

Seit Mitte der Achtziger Jahre dreht Houchang Allahyari Kinofilme, in denen seine Erfahrungen als Psychiater einfließen. Mit ROCCO kehrt der Teheran geborenen Regisseur zu den Wurzeln seines Filmschaffens ("Borderline", "Fleischwolf") zurück und erzählt mit lakonischem Blick eine Geschichte über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens in unserer Gesellschaft.