Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

HUKKLE - DAS DORF

Bild: HUKKLE - DAS DORF

UNGARN 2002 - 75 Min. - Farbe - ohne Dialog
Regie & Drehbuch: György Pálfi - Kamera: Gergely Pohárnok - Schnitt: Gábor Marinkás - Musik: Balázs Samu Gryllus - DarstellerInnen: Ferenc Bandi, Józsefné Rácz, József Farkas, Fernec Nagy u. a.

HUKKLE ist ein Kunstwort, eine Lautmalerei für den Schluckauf, der sich als einziges Leitmotiv durch den Film zieht, in dem es keinen Dialog gibt.

Ein kleines Dorf in Ungarn; wie überall auf dem Land gehen auch hier die Menschen ihren Tätigkeiten nach: Schafe werden gehütet, Bienen gezüchtet und die Hühner gefüttert. Die Frauen arbeiten in der Textilfabrik und die Männer holen die Ernte ein und kegeln nach Feierabend. Doch werden immer weniger - Der Dorfpolizist sieht sich mit einer Serie von Todesfällen konfrontiert.

Fast unmerklich hat der 28-jährige Regisseur György Pálfi, der nur Szenen aneinander zu reihen scheint, den Zuschauer in die Irre geführt. Denn HUKKLE ist kein Film, der nur eine Geschichte hat und sich dem Betrachter sofort erschließt. Es ist eine avantgardistische und doch eingängige filmische Erfahrungsreise, die immer spannender, subtiler und verblüffender wird. Nur wer Geduld, Ruhe und Zeit hat, sich auf diesen ungewöhnlich faszinierenden Film einzulassen, wird ihn richtig genießen!

Auszeichnungen: Int. Film Festival San Sebastian - 2. Preis als bestes Deb/uuml;t; Europäischer Filmpreis Rom 2002, Entdeckung des Jahres