Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

HEIDI

Ch/F/D 2001 - 100 Min. - Farbe - DF - empf. ab 8 Jahre;
Regie: Markus Imboden - Drehbuch: Jasmin Hoch, Martin Hennig, frei nach dem Kinderbuch von Johanna Spyri - Kamera: Peter Indergand - Schnitt: Bernhard Lehner - Musik: Niki Reiser, Scream - DarstellerInnen: Cornelia Groeschel, Paolo Villaggio, Marianne Denicourt, Nadine Fano, Aaron Arens, Josef Bierbichler u. a.

Heidi erlebt den tragischen Tod ihrer Mutter und als Waise wird sie zu ihrem Grossvater, einem geheimnisvollen Einsiedler, gebracht, der so gar nicht davon begeistert ist, sich um seine Enkelin kuemmern zu muessen. Aber Heidi kann ihren Grossvater nach und nach fuer sich einnehmen. Kaum haben die beiden zueinander gefunden, muss sie nach Berlin zu ihrer Tante Dete ziehen, um deren Tochter Clara, einem schwierigen Einzelkind, Gesellschaft zu leisten. Traurig bleibt der Grossvater zurueck. Die Stadtzicke Clara ist alles andere als erfreut ueber ihre neue 'Schwester' Heidi und bringt Heidis Geduld zum Ueberlaufen.

Gewiss ist das kein Film fuer Nostalgiker, aber Imbodens HEIDI ist ein gelungender Film fuer junge Zuschauer von heute. Die kleine Heidi hat noch immer das Herz auf dem rechten Fleck, aber sie weiss sich auch zu wehren, ist laengst nicht mehr nur das naive Maedl aus den Bergen.