Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

FAITES VOS JEUX - EIN FILM OHNE KAMERA

2002 - Farbe - 16 mm - 90 Min.

16 Musiker und Bands haben sich zusammengefunden mit der Kieler Filmgruppe Chaos (gegründet 1975), der AKAS ("Alles Könnte Anders Sein")-Crew aus Bremen und der Copyright Violation Squad, um in loser Zusammenarbeit an einer neuen Form des Unterhaltungsfilm zu stricken. Die Filmer und Musiker haben sich zum Teil nicht einmal persönlich kennengelernt, sie organisierten die Kooperation zwischen Japan, Gross-Britanien, Polen, Frankreich, den USA, Litauen, Australien und Deutschland über das Interne

Die gemeinsame Begeisterung das herrschende Copyright anzugreifen, in den Medien zu wildern, beim Amateurfilm wie beim Hollywoodklassiker, beim Küstlervideo wie bei der Gameshow und all das experimentell zusammenzufrickeln brachte die unterschiedlichen Beteiligten zur unbezahlten Zusammenarbeit.

Der Zuschauer begibt sich auf eine visuelle Zeitreise, er begegnet Rudi Carell, den von der RAF en tführten Arbeitgeberpräsident Schleyer und Sid Vicious, erlebt wie John Wayne dem internationalen Terrorismus den Krieg erklärt und Rambo gemeinsam mit Arnie Schwarzenegger in Afghanistan Frieden und Freiheit schafft.

Die Entwicklungsrichtung, den traditionellen Film durch das digitale Bild zu ersetzen wurde bei diesem Film umgekehrt, und das digitale Bild wurde auf Filmmaterial umkopiert. Und in der Zerstörung der Filmemulsion mit Schmirgelpapier, Locher, Säure und Skapell entwickelte sich eine eigene Schönheit. Der Ton wurde wie beim Stummfilm mit Musik aufs Bild komponiert, nicht umgekehrt - die Bilder auf den Ton - wie beim Videoclip.

Experimentel, küstlerisch, witzig und bis in den Abspann zynisch kommentiert. (Kath. Filmdienst) Das Spiel ist aus: "FAITES VOS JEUX" ist da. Frech, jung, schön. (Konkret)

Es scheint die Produktion FAITES VOS JEUX in ein Wespennest gestochen zu haben. Das Vorabinteresse ist enorm, es gab Buchungen für diesen Film von Festivals, Universitäten, Galerien, Musikclubs und Kinos in Tokio, Vancouver, Belgrad, Paris, Bordeaux, Toulouse, San Sebastian, Bilbao, Istanbul, Krakau, Vilnius, Hamburg, Lübeck, Köln und London, bevor den Film jemand gesehen hat, bevor auch nur Ansichtvideo produziert worden sind.

In Anwesenheit von Karsten Weber von der Filmgruppe Chaos aus Kiel/D.