Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

ELSWHERE

Bild: ELSWHERE

A 2001 - Farbe - 240 Min. mit Pause - versch. OmU
Regie: Nikolaus Geyrhalter - Drehbuch: Silvia Burner, Michael Kitzberger, Wolfgang Widerhofer, Nikolaus Geyrhalter - Kamera: Nikolaus Geyrhalter - Schnitt: Wolfgang Widerhofer - Ton: Stefan Holzer

Das Jahr 2000. So gut wie vergessen. Dass Monate und Jahre zuvor Medien und Kommerz mit unendlichem Eifer auf den magischen Wendepunkt hinfieberten, kaum noch vorstellbar.

Nikolaus Geyrhalter begab sich für ELSEWHERE auf Reisen, um die Ausmasse der Globalisierung anno 2000 zu erforschen. Geyrhalter beschreibt seinen Film als "Versuch eines sinnlichen Erfahrens von Zeit": Monat für Monat erkundigt er insgesamt zwölf Lebenswelten, die sich fernab des "Millenniums" befanden. ELSEWHERE ist nach dem Monatsrythmus seiner Entstehung geschnitten und verweilt an jedem Schauplatz genau zwanzig Minuten; die meisten Geschichten sind derart spannend, dass man gern noch länger an einem Ort verbleiben würde.

Niger, Finnland, Namibia, Grönland, Irian Jaya, Australien, Nordindien, Sibirien, China, Sardinien, Kanada, Mikronesien, zwölf Kapiteln von ELSEWHERE, die den Zuschauer quer durch die Klimazonen und Kontinente zu Formen der Zivilisation führen, die, so Nikolaus Geyrhalter, "in dieser Form nicht mehr lange Bestand haben werden, da sich auch diese Menschen den auf den ersten Blick verlockenden Annehmlichkeiten unserer Lebensweise nicht werden entziehen können."

Die Protagonisten von ELSEWHERE berühren und befremden. Interviews, die versuchen, Personen in ihre für sie charakteristische Landschaft zu setzen, wechseln mit Atmosphären, die sie auf ihren alltäglichen Handlungen begleiten und öffnen zwölf Fenster in Mikrokosmen, die anderswo in endlosen Weiten oder winzigen Enklaven existieren.

Einer der herausragendsten Filme im österreichischen Kinoschaffen des vergangenen Jahres ... Das Ergebnis sind vier tatsächlich kurze Kinostunden Faszination pur. (OÖNachrichten)

Nikolaus Geyrhalter, geb. 1972 in Wien: Fotograf, Kameramann, Regisseur und Produzent. Filmografie: Eisenerz (1992), angeschwemmt (1994), das jahr nach Dayton (1997), Pripyat (1999).