Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

DROLE DE FELIX

Bild: DROLE DE FELIX

F 1999 - 95 Min. - Farbe - franz. OmU - Cinemascope
Regie & Drehbuch: Jacques Matineau und Olivier Ducastel - Kamera: Matthieu Poirot-Delpech - Schnitt: Sabine Mamou - DarstellerInnen: Sami Bouajila, Patachou, Ariane Ascaride, Pierre-Loup Rajot, Charly Sergue u. a.

Felix, ein junger Franzose arabischer Herkunft, schwul, HIV-positiv und arbeitslos, durchquert auf der Suche nach seinem Vater, den er nie gekannt hat, ganz Frankreich, von Dieppe im Norden bis nach Marsaille im Sueden. Auf dieser Reise begegnet er verschiedenen Menschen, die ihn ein Stueck seines Weges begleiten oder fuer eine Nacht ein Bett, ein paar Geschichten und so manche Vertraulichkeit mit ihm teilen. Fremde, die im Verlauf der Reise eine imaginaere Familie ergeben: Der suesse kleine Bruder, die weise Grossmutter, die kesse Schwester, der umschwaermte Cousin - Felix ist kein Aussenseiter, keine Randfigur, er lebt die Utopie seines ganz persoenlichen Gluecks.

Drole de Felix - ein Plaedoyer, dass sexuelle Freiheit, sinnliche Begierde und persoenliche Entfaltung in jeder Lebensphase und vor allem in der Interaktion mit der Umgebung gerade auch heute funktionieren kann.

Auszeichnung: Berlinale 2000 'Best Gay-Film'