Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

CINEMANIA

Bild: CINEMANIA

USA/D 2002 - 93 Min. - Farbe - engl. OmU - Dokumentarfilm
Regie, Drehbuch & Schnitt: Angela Christlieb, Stephan Kijak - Kamera: Angela Christleb - Musik: Robert Drasnin, Stereo Total - DarstellerInnen: Jack Angstreich, Roberta Hill, Bill Heidbreder, Harvey Schwartz

Wird eine Fassbinder-Retro zum einzigen Grund für einen Umzug in die Kinometropole New York, dann haben wir es mit einem veritablen Filmsüchtigen zu tun. Fünf von ihnen haben Angela Christlieb und Stephen Kijak in ihrem witzig gestalteten Dokumentarfilm CINEMANIA porträtiert.

Mit mindestens drei Filmtheaterbesuchen täglich sind Roberta, Bill, Eric, Harvey und Jack wahre Zelluloid-Mönche, die ihrer Obsession mit kultischen Opfern frönen. Mit Pillen gegen Rückenschmerzen, Angora-Unterwäsche gegen den Zug in den Sälen und einer speziellen Fast-Food-Diät vollzieiht jeder der fünf auf seine Art eine psycho-physiologische Anpassung an seine bevorzugte Umwelt: das Lichtspieltheater.

Wenn der Kinofilm unscharf ist, ruft Jack per Handy den Filmvorführer an. Er hat die Nummer sämtlicher Arthouse-Filmvorführer gespeichert. Und fŸr Eric ist Popcorn-Verkauf im Kino sowieso das Allerletzte. Sympathische, Multiplex-Kinos hassende Leute, von denen man sich ein paar zur Qualitätssteigerung in heimischen Kinos wünschen würde. (Frankfurter Rundschau)

CINEMANIA sollte man sich nicht entgehen lassen, denn diese deutsch-amerikanische Koproduktion ist eine Freak-Show sondergleichen. (Schnitt 2003)

Angela Christlieb, geb. 1965, hat an der HdK bei Valie Export und Heinz Emigholz studiert und legt mit CINEMANIA, den sie zusammen mit dem Amerikaner Stephen Kijak inszenierte, ihren ersten abendfüllenden Film vor.

Auszeichnungen: Bester Dokumentarfilm - Filmfestival "The Hamptons"

Freier Eintritt für ProgrammKino-Mitglieder und solche, die es bereits jetzt fŸr 2004, werden wollen