Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

A BOUT DE SOUFFLE - AUSSER ATEM

F 1959 - s/w - 90 Min. - franz. OmU
Regie: Jean-Luc Godard - Buch: Francois Truffaut - Kamera: Raul Coutard - Musik: Martial Solal - Technische Beratung: Claude Chabrol - DarstellerInnen: Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg, Daniel Boulanger, Jean-Pierre Melville u. a.

Eine Landstrasse ausserhalb von Paris - ein gestohlener amerikanischer Sportwagen - Michel wird von einer Polizeistreife aufgehalten, erschiesst einen Polizisten und flieht. Champs Elysees - Patricia verkauft dort die New York Harald Tribune. Dort werden sich die beiden treffen und Michel wird sagen: 'Ich will mit dir schlafen, weil du schön bist' - 'Bin ich nicht!' - 'Dann, weil du hässlich bist.'

Jean-Luc Godard erzählt, und dies tut er nach einem Drehbuch von Francois Truffaut. Er erzählt mit einer Handkamera und indem er sämtliche Regeln des damaligen Kinos bricht: Schwenks, Bildsprünge ('jump-cuts'), Überblendungen, Sprünge über die Filmachse und impulsive Kamerafahrten durch die Strassen von Paris.

'Zu der Zeit, als ich angefangen habe, sagten wir uns: Im französischen Film werden bestimmte Wörter nicht gebraucht, wird an bestimmten Orten nicht gedreht, also machen wir genau das!' (Godard über A BOUT DE SOUFFLE)

'Es ist A BOUT DE SOUFFLE, der die Nouvelle Vague einleitet - viele Filme sollten Godards Beispiel folgen. Der Film ist auch heute noch ein Kino-Ereignis. Jean-Luc Godards Filmbilder sind Ikonen des 20. Jahrhunderts, geliebte Bilder, die man sowenig versteht, wie alles, dem man verfallen ist. (Der Tagesspiegel)