Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

ATLANTIC DRIFT - IRRFAHRT DER ATLANTIK

Bild: ATLANTIC DRIFT - IRRFAHRT DER ATLANTIK

A/F/ISR 2002 - 88 Min. - Farbe - OmU - ab 10 Jahre
Regie & Drehbuch: Michael Da‘ron- Kamera: George Diane - Schnitt: Eva Feigeles-Aimé - Musik: Jacques Davidovici - DarstellerInnen: Hanna Haendel, Shlomo Haendel, Henry Wellisch, Baruch Or, Peter Engler, Ernst Stern u. a.

Vielen europäischen Juden wurde 1939/40 bewusst, welch« teuflischer Vernichtungsplan der Nazis schon bald Realität werden sollte. Am 3. September 1940 verließen mehrere tausend Menschen mit drei Schiffen Wien und Bratislava. Über die so genannte Donaulinie, das Schwarze Meer und das Mittelmeer wollten die Flüchtlinge das unter britischem Mandat stehende Palästina erreichen.

Ruth Sander«s Tagebuch führt als ergreifender Reisebericht, der wehmütig aber optimistisch beginnt geradewegs in eine menschliche Tragödie. Nach dreimonatiger Irrfahrt auf dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer an Bord der Atlantic wurden die Flüchtlinge von den Briten in den Indischen Ozean deportiert und auf Mauritius fünf Jahre in einem napoleonischen Gefängnis gefangen gehalten.

Der Film führt Personen zusammen, deren Schicksal bis zum heutigen Tag mit den Geschehnissen auf der Atlantic verbunden ist

"Atlantic Drift ist ein bewegendes Dokument, das nicht bloß durch seinen Inhalt, sondern auch durch die Dramaturgie, durch Schnitt, Bildgestaltung und Musik besticht." (Der Bund).