Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

TOKYO GODFATHERS

Bild: TOKYO GODFATHERS

J 2002 - 90 Min. - Farbe - jap. OmU
Regie: Satoshi Kon
Co-Regie: Shogo Furuya
Drehbuch: Keiko Nobumoto, Satoshi Kon - Kamera: Katsutoshi Sugai.
Schnitt: Takeshi Seyama
Musik: Keiichi Zuzuki
Figuren-Design: Kenichi Konishi - Art-Director: Nobutaka Ike

Ausgerechnet am Weihnachtsabend findet das Obdachlosen-Trio Gin, Hana und Miyuki mitten in einer Tokyoter Müllhalde ein Baby. Das denkwürdige Gespann - ein vermeintlicher Ex-Velorennfahrer, eine alternde Drag-Queen und eine junge Ausreisserin - begibt sich auf die Suche nach den Eltern des Kindes. Bald deutet alles darauf hin, dass man wohl in den besseren Gegenden der Millionenmetropole fündig werden könnte.

Damit nimmt eine energiegeladene Odyssee mit bizarren Abenteuern und seltsamsten Wendungen ihren ebenso wunderbaren wie irren Lauf.

TOKYO GODFATHERS ist die furios animierte Variante eines Dauerbrenners im Westerngenre, der Novelle “Three Godfathers” von Peter B. Kyne. Eine umwerfende Liebeserklärung an Tokyo mit liebevollen Querverweisen auf Frank Capra, Charlie Chaplin und John Ford. Die erzählerische Perfektion dieser Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art entfaltet sich vor einer der beeindruckendsten animierten Stadtlandschaften, die je im Kino zu sehen war.

Ein filmisches Feuerwerk - Unterhaltsam, Augen öffnend und erfrischend japanisch!

Auszeichnungen: Publikumspreis NiFF 2004 & Mad Movie Award für den besten asiatischen Film 2004; Winner des Mainichi Film Concours

SATOSHI KON zählt zu den wichtigsten Animationskünstlern Japans. Er wurde 1963 in Hokkaido geboren, studierte an der Musashino Art University und begann bereits als Student als Comic-Zeichner (Mangaka) zu arbeiten. Als Hintergrund-Zeichner, Layouter und Drehbuchautor machte er sich bald einen Namen in der Trickfilmindustrie. 1998 legte er mit “Perfect Blue” seinen ersten eigenen Animationsfilm vor.