Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

UNSER TÄGLICH BROT

Bild: UNSER TÄGLICH BROT

A 2005 - 92 Min. - Farbe
Regie & Kamera: Nikolaus Geyrhalter
Drehbuch: Wolfgang Widerhofer, Nikolaus Geyrhalter
Schnitt: Wolfgang Widerhofer
Ton: Stefan Holzer, Andreas Hamza, Hjalti Bager, Jonathansson, Ludwig Löckinger, Heimo Korak,
Nicola Scherg
DarstellerInnen: Elijah Wood, Eugene Hutz, Boris Leskin, Laryssa Lauret, Jason Schwartzman, Jana Hrabetová u. a.

In geschlossenen Räumen, aseptisch wie eine Prozessoren-Fabrik, schlüpfen Kücken, computerüberwacht. Ein riesiger Schlauch saugt Lachse aus einem Fjord. Metallische Zähne fressen sich durch chemisch termingerecht zum Verblühen gebrachte Sonnenblumenfelder. Im Sekundentakt und vollautomatisch werden Hühner zerteilt, Schweine von ihren Gedärmen befreit, nur für Rinder braucht sie etwas länger: die industrielle Nahrungsmittelerzeugung und High-Tech-Landwirtschaft.
UNSER TÄGLICH BROT zeigt jene Orte, an denen in Europa Nahrungsmittel produziert werden: Für Fahrzeuge optimierte, plastifizierte surreale Landschaften; sterile Räumr funktioneller, industrieller Architektur, für logistisch-effiziente Abläufe entwickelt; Maschinen, die kalkulierbare Produkte zum reibungslosen Ablauf benötigen, die selten in den Blickpunkt der Gesellschaft geraten.
Für Menschen ist hier wenig Platz, sie wirken wie Fehler im System, falsch dimensioniert, klein, verletzlich, auch wenn sie sich bestmöglich anpassen.
Kommentarlos und ohne erklärende Interviews entfaltet sich der Film auf der Leinwand wie ein irritierender Traum.
UNSER TÄGLICH BROT ist eine Einladung an unsere Neugierde, den Dingen auf den Grund zu gehen; zum Schauen, Hören und Staunen, zum Assoziieren und Nachdenken über den gegenwärtigen Stand unserer Zivilisation.

Der Film läuft im Rahmen der NACHHALTIGKEITSTAGE der OÖ.
Umweltakademie!
Am Sonntag, 24. 9. findet nach der 20.15 Vorstellung ein Gespräch mit Martin Tragler, dem Vorsitzenden von BIO AUSTRIA statt.