Logo plus Hintergrund

Navigation

NEWS

EDITORIAL

Guten Tag!

Der Film "Vor der Morgenröte" von Maria Schrader ist eine scharfsinnige Reflexion über Nationalismus und die Rolle des Intellektuellen in der Gesellschaft; Star-Kabarettist Josef Hader verkörpert darin den Autor Stefan Zweig.

"Tomorrow" startet ab 3. Juni; bereits am 8. Juni um 18:30 gibt es etwas Besonderes zum Thema dieses Films:

Bernhard Gruber vom Verein Perma-Norikum – Vita ex Terra, Verein zur Förderung der Permakultur im regionalen Bereich - wird ein Kurzreferat halten. Im Kinofoyer verwöhnen wir Sie mit kleinen Köstlichkeiten aus der "Unkräuter-Küche".

Ein Wiedersehen mit dem belgischen Schauspieler Benoît Poelvoorde gibt es in der wunderbar makaberen Kömodie "Die unglaubliche Entführung des Charlie Chaplin".

Letztes Jahr begeisterte der Film "The Assassin" das Publikum und die Jury unter dem Vorsitz von Joel und Ethan Coen beim Internationalen Filmfestival in Cannes; der taiwanesische Regisseur Hou Hsiao-Hsien erhielt als bester Regisseur die begehrte Goldene Palme.

Mit seinen experimentell-surrealen, dabei stets sehr persönlichen Filmen um erotisches Verlangen, dominante Mütter und verborgene Wünsche gehört der Kanadier Guy Maddin zu den originellsten Regisseuren unserer Tage. Für "The Forbidden Room" hat sich Maddin, gemeinsam mit Evan Johnson von – ­realen und erdachten – Skripten verschollener Stummfilme inspirieren lassen.

Nicht nur "Mama Muh und die Krähe" haben viel Spaß miteinander, auch die kleinen Filmliebhaberinnen und Filmliebhaber erfreuen sich an dem amüsanten und kurzweiligen Film. Und wie ein gewitztes Bürschchen bei einem Trip ins All die Ehre der US-Raumfahrt rettet und seine Familie wieder zusammenschweißt, erzählt das herausragende Family-Animationsabenteuer aus Spanien "Einmal Mond und zurück".

Bleiben Sie uns wohl gesonnen ... bis bald im Programmkino Wels und im MKH!

Johanna Meyer

VORSCHAU:

Athos - im Jenseits dieser Welt / Marshland / Caracas, eine Liebe / Ma Ma -Der Ursprung der Liebe / Wild / Seefeuer / Frühstück bei Monsieur Henry / Unterwegs mit Jaqueline / Wiener-Dog / High Rise / Mein Praktikum in Kanada / Nur wir drei gemeinsam, Wien-Dog u. a.


Kinokulturlogo | Europa Cinema logo

Genußlinks

Das Programmkino Wels will nicht nur cineastischen Genuss sondern Genuss auf vielfältige Weise bieten. Deswegen gibt es jetzt hier Links zu kulinarischem, literarischem, nachhaltigem, analogem und anderem Genuß.

Hier gehts zu den Genüssen: Genußlinks

Taxi Driver, 40. Jahrestag

Ab 25. 8. 2016

Zum 40. Jahrestag der Erstaufführung zeigen wir TAXI DRIVER ab 25.8. im Programmkino.
Ein Meilenstein der Filmgeschichte, den Sie nicht versäumen dürfen.

Kein Wunder, dass ‚Taxi Driver‘ auch nach drei Jahrzehnten nichts von seiner Faszination eingebüßt hat. Seine inneren Widersprüche, die moralische Fragwürdigkeit und die visuelle Eloquenz in der Beschreibung eines großstädtischen Molochs verleihen ‚Taxi Driver‘ eine Dichte, die seither kaum wieder erreicht wurde. Auch deswegen gehört dieser Film einfach auf die große Leinwand. In der fein nuancierten Düsternis von Scorseses Neo-Noir-New-York verbirgt sich etwas Albtraumhaftes, dem das Heimkino unmöglich genügen kann.“ (Andreas Busche, http://www.filmzentrale.com/rezis/taxidriverab.htm, 2006)