Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

FILMSTARTS

Download Filmstarts als P D F

VORSCHAU

FILMSTARTS KINDERFILME

Freitag, 6. März

BILD Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen

Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen

DE 2020 • 76 Min. • OdtF • Regie: Ute von Münchow-Pohl

Erstmals schriftlich erwähnt wurden die koboldähnlichen Vorbilder der gegen Ende des 19. Jahrhunderts erstmals zum Verkauf angebotenen Gartenzwerge im Jahr 1826 von dem Schriftsteller Ernst Weyden. „Die Häschenschule“-Regisseurin Ute von Münchow-Pohl lässt diesem nun mit der Animations-Actionkomödie „Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen“ ihre eigene turbulente und stimmig modernisierte Interpretation folgen.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 3 Wochen

FILMSTARTS

Freitag, 28. Februar

BILD Sorry We Missed You

Sorry We Missed You

GB/FR/BE 2018 • 100 Min. • engl. OmU • Regie: Ken Loach

SORRY WE MISSED YOU erzählt eine universelle Geschichte über Leistungsdruck und Ausbeutung, über Pflegenotstand und Nächstenliebe, über Kampfgeist und Zusammenhalt – kurz über die Themen, die aktuell europaweit die Menschen beschäftigen.

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Rettet das Dorf

Rettet das Dorf

AT 2020 • 75 Min. • OdtF • Regie: Teresa Distelberger

Das Dorf ist Glück. Das sagen die Bilder, die wir davon im Kopf haben, das ist das Ideal, von dem viele träumen: Ein Hauptplatz als lebendiger Mittelpunkt, eine Greißlerin, mit der man ins Plaudern kommt, ein Gasthaus, in dem man immer willkommen ist – und am Rand der Blick auf Wiesen und Bauernhöfe. Doch die Landflucht stellt das Dorf auf die Probe: Die Jungen ziehen weg, die Betriebe müssen schließen, die Geschäfte stehen leer.

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD female tracks Filmtage 2020

female tracks Filmtage 2020

• 0 Min. • • Regie:

Guten Tag! female tracks Logo

female tracks Filmtage - vom 28.2. – 5.3.2020

Feierliche Eröffnung am Fr., 28. 2., 19:00 Uhr

Film Elfie Semotan, Photographer, danach IM GE SPRÄCH : Elfie Semotan, Regisseur Joerg Burger, Günter Mayer, Leiter der Galerie der Stadt Wels

Frauenspaziergänge mit Frau Leeb &Julians "Drei Hauben" Küche bereichern das abwechslungsreiche female tracks Programm.

Laufzeit: mindestens 1 Woche

BILD Elfie Semotan, Photographer

Elfie Semotan, Photographer

AT 2019 • 80 Min. • OdtF • Regie: Joerg Burger

female tracks Logo Die in Oberösterreich geborene Elfie Semotan ist seit den 1980er Jahren eine der begehrtesten und sicher eigenwilligsten Modefotografinnen der Welt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert arbeitet die heute 77-jährige Semotan erfolgreich an der Schnittstelle von Kunst-, Mode- und Werbefotografie.

Special: Freitag, 28.2.2020 - Eröffnungsfilm der female tracks. IM GESPRÄCH mit Elfie Semotan und dem Regisseur Joerg Burger, moderiert vom Leiter der Galerie der Stadt Wels, Günter Mayer

Sonntag 1. März – 20:30 Uhr

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 1 Woche

Samstag, 29. Februar

BILD Varda par Agnès

Varda par Agnès

FR 2019 • 115 Min. • franz. OmU • Regie: Agnès Varda

female tracks Logo Agnès Vardas letztes Werk ist ein filmisches Selbstportrait und eine sympathische und weise Lektion darüber, was im Leben und beim Filmemachen wichtig ist: Ein kreatives Leben voller Begegnungen.

Special: Mittwoch, 4. März – 19:30 Uhr: IM GESPRÄCH: Die Filmjournalistin Julia Pühringer über Agnès Varda und Frauen in der Filmbranche nach der Vorstellung

Samstag, 29. Februar – 20:30 Uhr

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 1 Woche

BILD Female tracks 2020 Kurzfilmprogramm

Female tracks 2020 Kurzfilmprogramm

A • 75 Min. • OdtF • Regie: Jessica Hausner, Raphaela Schmid, Jannis Lenz

female tracks Logo Die Kuratorinnen der diesjährigen female tracks Filmtage, Leni Gruber und Sarah Oos präsentieren ein herausragendes Kurzfilmprogramm der Regisseurinnen Jessica Hausner, Raphaela Schmid und Jannis Lenz. Sehen und staunen.Zum Trailer WANNABE

Samstag, 29. Februar – 19:00 Uhr

Dienstag, 3. März – 19:00 Uhr

Termine Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Drei Hauben – Küche

Drei Hauben – Küche

• 0 Min. • • Regie: Julian Bruckmiller

Wählen sie ein Drei- oder Viergang Menü, vegetarisch oder mit Fleisch. Oder bestellen sie wie es Ihnen beliebt, à la carte.

Reservierungen unter: 07242-26703 & reservierungen@programmkinowels.at

Samstag, 29. Februar – Donnerstag, 5. März 18:00 – 21:00 Uhr im Restaurant im MHK, Eingang über das Extrazimmer

Laufzeit: mindestens 1 Woche

Sonntag, 1. März

BILD Bonjour Paris

Bonjour Paris Jeune femme

FR 2017 • 97 Min. • franz. OmU • Regie: Léonor Sérraille

female tracks Logo Nach einem Aufenthalt in Mexiko ist Paula zurück in Paris und landet ungebremst in einer Mid-30’s Krise. Aber sie ist voller Energie und Eigensinn und weiß: Sie muss einen Neuanfang starten!

BONJOUR PARIS lebt vom schillernden Charakter der Hauptfigur, die sämtliche Gefühlsextreme durchlebt.

Sonntag, 1. März – 18:30 Uhr

Dienstag, 3. März – 20:30 Uhr

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 1 Woche

Montag, 2. März

BILD Liebes:Leben

Liebes:Leben

AT 2020 • 45 Min. • OdtF • Regie: Carola Mair

female tracks Logo Liebes:Leben ist ein emotionaler Dokumentarfilm über einen Aufbruch von Frauen aus der häuslichen Gewaltspirale in ein selbstbestimmtes Leben.

Special: IM GESPRÄCH mit der Regisseurin Carola Mair, Eva Schuh, Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrums OÖ, Gabriele Oberlinninger, Frauenhaus Wels und Josef Hochegger, Polizei Wels, moderiert von der Frauenbeauftragten der Stadt Wels, Claudia Glössl nach der der Vorstellung am Montag, 2. März um 19:30 Uhr.

Donnerstag, 5. März – 20:30 Uhr

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 1 Woche

Dienstag, 3. März

BILD Jibril

Jibril

DE 2018 • 83 Min. • OdtF • Regie: Henrika Kull

female tracks Logo Zwischen Maryam, eine Irakerin der zweiten Generation in Berlin, und Jibril, dem sie für eine Freundin ein Paket ins Gefängnis bringen soll, entwickelt sich eine romantische Beziehung, die trotz – oder wegen – der jeweils kurzen und strikt geregelten Treffen in beiden große Sehnsüchte stillt, aber auch immer neues Verlangen weckt. Wie gut können Maryam und Jibril einander wirklich kennenlernen? Gut genug für eine Ehe?

Dienstag, 3. März, 18:30

Mittwoch, 4. März, 18:30

Zum Trailer Termine Laufzeit: mindestens 1 Woche

Freitag, 6. März

BILD La Vérité - Leben und lügen lassen

La Vérité - Leben und lügen lassen La Vérité

FR 2019 • 107 Min. • franz. OmU & DF • Regie: Hirokazu Kore-eda

Die französische Filmdiva Fabienne mimt in ihren Memoiren vortrefflich die Rolle der hingebungsvollen, liebevollen Mutter. Ihre Tochter Lumir hingegen hat ganz andere Erinnerungen an die Kindheit mit einer Frau, die sich stets im Licht der Öffentlichkeit sonnte. Als die Drehbuchautorin mit Ehemann Hank und dem gemeinsamen Kind aus New York nach Paris zurückkehrt, versucht sie, ihre Mutter mit den verdrehten Wahrheiten in deren Autobiographie zu konfrontieren.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Die Känguru-Chroniken

Die Känguru-Chroniken

DE 2020 • 93 Min. • OdtF • Regie: Dani Levy

Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, lebt mit einem Känguru zusammen. Doch die ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut. Ach ja! Es ist nämlich Kommunist – das hatte ich vergessen zu erzählen. Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

Freitag, 13. März

BILD Honeyland

Honeyland

MK 2019 • 90 Min. • OmU • Regie: Tamara Kotevska, Ljubomir Stefanov

Wenn eine Nomadenfamilie ins "Honeyland" einzieht und alle Grundregeln bricht, muss die letzte Wildimkerin Europas ihre Bienen retten und das notwendige Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur wiederherstellen.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Buñuel im Land der Schildkröten

Buñuel im Land der Schildkröten Buñuel en el laberinto de las tortugas

ES/NL/DE 2018 • 80 Min. • OmU & DF • Regie: Salvador Simó

Basierend auf der gleichnamigen Graphic Novel von Fermín Solís erzählt Regisseur Salvador Simó mit BUÑUEL IM LABYRINTH DER SCHILDKRÖTEN von der Entstehung des dritten Films von Luis Buñuel – eine faszinierende Episode der Filmgeschichte. Dabei zeigt Simó nicht nur, wie Buñuel sein Projekt mit höchst unorthodoxen Methoden umsetzt, er gewährt auch Einblicke in dessen Kindheit und verwebt die ausdrucksstarken Bilder seines Animationsfilms mit echtem Filmmaterial vom damaligen Dreh Buñuels.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Bombshell - Das Ende des Schweigens

Bombshell - Das Ende des Schweigens Bombshell

US/CA 2019 • 109 Min. • engl. OmU & DF • Regie: Jay Roach

Megyn Kelly ist das Aushängeschild von Fox News: blond, attraktiv, sexy. Schöne Beine sind bei dem konservativen Nachrichtensender gefragter als investigativer Journalismus und unbequeme Fragen. Als sich die Starmoderatorin vor laufenden Kameras mit Präsidentschaftsbewerber Donald Trump anlegt, hat sie keine Rückendeckung von oben zu erwarten: Senderchef Roger Ailes ist mit Trump befreundet, außerdem beschert der Krawallkandidat Fox News Topquoten – so auch mit seiner sexistischen Twitter-Kampagne gegen Megyn.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

Montag, 16. März

BILD Der Mandarin

Der Mandarin

AT/HU 1918 • 60 Min. • Stumm mit Musik • Regie: Fritz Freisler

In seiner Rahmenhandlung berichtet „Der Mandarin“ von einem Schriftsteller, der in der Irrenanstalt von Steinhof nach Stoff für seinen neuen psychologischen Roman sucht. Der Anstaltsleiter bringt ihn zum wahnsinnig gewordenen Freiherrn von Stroom, dem „interessantesten Fall“ in Steinhof. Dessen Geschichte bildet den Hauptteil des Films – die Tragödie eines Libertins.

Stummfilm mit Musik: Gerhard Gruber

nur an diesem Termin

Freitag, 20. März

BILD Chichinette

Chichinette

DE 2019 • 86 Min. • franz., engl. OmdtU • Regie: Nicola Alice Hens

Die bisher kaum bekannte Geschichte von Marthe Cohn alias Chichinette: In den Kriegswirren entscheidet sich die französische Jüdin, als Spionin der Alliierten in Nazi-Deutschland ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Ihre Mission gelingt, doch nach dem Krieg redet sie 60 Jahre lang mit niemandem über ihre Heldentaten. Heute, im Alter von 99, bereist sie mit fast manischem Eifer die Welt, um ihre Geschichte mit der jungen Generation zu teilen. Denn sie weiß: Viel Zeit bleibt ihr nicht.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Über die Unendlichkeit

Über die Unendlichkeit Om det oändliga

SE/DE/NO 2019 • 78 Min. • OmU & DF • Regie: Roy Andersson

Mit seinem neuen Film ÜBER DIE UNENDLICHKEIT fügt der vielfach ausgezeichnete Regisseur Roy Andersson seinem Werk ein neues Meisterwerk hinzu, ein filmisches Nachdenken über das menschliche Leben in all seiner Schönheit und Grausamkeit, seiner Pracht und seiner Einfachheit.

ÜBER DIE UNENDLICHKEIT ist sowohl Ode als auch Klage, ein Kaleidoskop all dessen, was ewig menschlich ist, eine unendliche Geschichte über die Verletzlichkeit unserer Existenz.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Waren einmal Revoluzzer

Waren einmal Revoluzzer

AT 2019 • 104 Min. • OdtF • Regie: Johanna Moder

Schicke Altbauwohnung, guter Job, soziale Sicherheit: Die befreundeten Paare Helene und Jakob sowie Volker und Tina waren früher mal richtig wild unterwegs, mittlerweile sind sie (fast) erwachsen. Doch dann bringt eine besoffene Idee einen russischen Dissidenten und seine Familie nach Wien, und die geregelten Verhältnisse stürzen ein wie ein Kartenhaus … Die Revolution ist in Pension: Johanna Moders Tragikomödie ist ein präziser Kommentar zur Wohlstandsgesellschaft – und ihren äußeren und inneren Grenzen.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

Freitag, 27. März

BILD Robolove

Robolove

AT 2019 • 79 Min. • OmU • Regie: Maria Arlamovsky

ROBOLOVE verhandelt die Strategien von Männern und Frauen, die an der Entwicklung von humanoiden, androiden Robotern beteiligt sind. Roboter, die vielleicht eines Tages den menschlichen Körper und das menschliche Leben erweitern werden. Aus einer Vielzahl von Perspektiven lernen wir die immense Komplexität dieses Themas zu begreifen. Mit dem japanischen Robotik-Guru Hiroshi Ishiguro, der Transhumanistin Natasha Vita More - und vielen mehr.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Das Vorspiel

Das Vorspiel

DE 2019 • 99 Min. • OdtF • Regie: Ina Weisse

Anna Bronsky ist Geigenlehrerin an einem Musikgymnasium. Sie setzt gegen den Willen ihrer Kollegen die Aufnahme eines Schülers durch, den sie für sehr talentiert hält. Engagiert bereitet sie Alexander auf die Zwischenprüfung vor und vernachlässigt dabei ihre Familie. Ihr Kollege Christian, mit dem sie eine Affäre hat, überredet sie in einem Quintett mitzuspielen. Als Anna in einem Konzert als Geigerin versagt, treibt sie ihren Schüler zu Höchstleistungen an. Am Tag der entscheidenden Zwischenprüfung kommt es zu einem folgenschweren Unglück.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

BILD Kochshow: Von Seoul nach Wös

Kochshow: Von Seoul nach Wös

• 150 Min. • • Regie: Franz Prieler

Franz Prieler, Gourmetjournalist, Weltreisender, Kabarettist, begeisterter Hobbykoch, Kulturaktivist und Rentna zaubert ein 5-gängiges „Weltmenü“ auf die Teller und erzählt in kabarettistischer Art und Weise seine Familien- und Lebensgeschichte.

Reservierungen unter 07242 / 26703 oder

reservierungen@programmkinowels.at

nur an diesem Termin

BILD Jean Seberg – Against All Enemies

Jean Seberg – Against All Enemies Seberg

US 2019 • 102 Min. • OmU & DF • Regie: Benedict Andrews

Jean-Luc Godards bahnbrechender Film „Außer Atem“ machte Jean Seberg zu einem der Stars des Kinos der Sechzigerjahre. In seinem mitreißenden Biopic JEAN SEBERG – AGAINST ALL ENEMIES wirft der australische Regisseur Benedict Andrews („Una und Ray“) ein Schlaglicht auf die turbulenteste Zeit im Leben von Jean Seberg, als das FBI alles daran setzte, die Existenz einer Schauspielerin, die sich offen zu ihrem politischen Engagement bekannte, zu zerstören.

Zum Trailer Laufzeit: mindestens 2 Wochen

WEITER IM PROGRAMM

IM FEBRUAR

BILD Darkroom

Darkroom

DE 2019 • 89 Min. • OdtF • Regie: Rosa von Praunheim

In seinem neuen Film befasst sich Kultregisseur Rosa von Praunheim mit einem wahren Kriminalfall aus jüngster Vergangenheit und macht daraus einen seiner spannendsten Filme. Lars, ein Krankenpfleger aus Saarbrücken, zieht mit seinem Freund Roland nach Berlin. Zusammen renovieren sie eine Wohnung. Das Glück scheint perfekt. Was Roland jedoch nicht ahnt: Lars treibt sich heimlich im Berliner Nachtleben umher und experimentiert mit tödlichen Substanzen...

Zum Trailer

BILD Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums

FR/QA/DE/CA/TR/PS 2019 • 102 Min. • franz. + andere OmU & DF • Regie: Elia Suleiman

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit. Kaum jemals hat sich die Erschütterung eines Beobachters so leichtfüßig in einer Komödie der Irrungen Ausdruck verschafft. Mit viel Lust an der Komik, die im Widerspruch liegt, gelingen in VOM GIESSEN DES ZITRONENBAUMS grandiose Sketche, die sich zum schrecklich schönen Panorama einer nahenden Apokalypse zusammenfügen.

Zum Trailer

BILD Lindenberg! Mach Dein Ding!

Lindenberg! Mach Dein Ding!

DE 2019 • 135 Min. • OdtF • Regie: Hermine Huntgeburth

LINDENBERG! MACH DEIN DING erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West.

Mit über 4,4 Millionen verkauften Tonträgern ist Udo Lindenberg die Ikone der deutschen Rockmusik. Es gibt keinen bekannteren deutschen Star, der heute noch Stadion um Stadion ausverkauft.

Zum Trailer

BILD Pavarotti

Pavarotti

GB/US 2019 • 114 Min. • OmU & DF • Regie: Ron Howard

Luciano Pavarotti, berühmt als „The People's Tenor“, nutzte seine Gabe und seine Leidenschaft auch dazu, die Oper aus der elitären Ecke zu holen und einem breiten Publikum nahe zu bringen.

In Interviews kommen seine Familie, namhafte Kollegen sowie Fans des Weltstars aus Modena zu Wort: von Bono über José Carreras und Plácido Domingo bis zu Prinzessin Diana.

„Manche singen große Opern. Luciano Pavarotti war selbst große Oper.“ Bono

Zum Trailer

BILD Judy

Judy

GB 2019 • 118 Min. • engl. OmU & DF • Regie: Rupert Goold

Die einst gefeierte Filmschauspielerin und Sängerin Judy Garland, die als 16-Jährige für den Film Der Zauberer von Oz vor der Kamera stand, ist mittlerweile 46 Jahre alt, pleite und praktisch arbeitslos. Sie ist abhängig von Alkohol und Tabletten. Als der Theater-Impresario Bernard Delfont sie zu einem fünfwöchigen Engagement nach London einlädt, wo sie in dem schillernden Nachtclub Talk of the Town auftreten soll, bleibt ihr nichts anderes übrig, als die Einladung anzunehmen.

Zum Trailer

BILD Born in Evin

Born in Evin

DE/AT 2019 • 96 Min. • OmU • Regie: Maryam Zaree

Wer ist schon in einem Gefängnis geboren? Maryam Zaree erkundet die Geschichte ihrer Eltern, die nach dem Sturz des Schahs im Iran im Gefängnis saßen und die dort zur Welt kam.

Zum Trailer

BILD The Royal Train

The Royal Train

AT/RO 94 • 94 Min. • rumän. und engl. OmU • Regie: Johannes von Holzhausen

Sie ist die „Hüterin der Krone“ einer Monarchie, die es längst nicht mehr gibt: Margareta von Rumänien. Die Prinzessin betreibt seit einigen Jahren in der Republik Rumänien mit großem, manchmal komischem, meist bierernstem Protokoll Lobbyarbeit für eine Rückkehr ihres Hauses an die Staatsspitze.

Zum Trailer

BILD Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben

DE/US 2019 • 173 Min. • DF • Regie: Terrence Malick

Ein verborgenes Leben erzählt die Lebensgeschichte des österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der aus Gewissensgründen den Kriegsdienst bei der Wehrmacht verweigerte und 1943 in Brandenburg von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde.

Zum Trailer Termine

IM MÄRZ

BILD Rettet das Dorf

Rettet das Dorf

AT 2020 • 75 Min. • OdtF • Regie: Teresa Distelberger

Das Dorf ist Glück. Das sagen die Bilder, die wir davon im Kopf haben, das ist das Ideal, von dem viele träumen: Ein Hauptplatz als lebendiger Mittelpunkt, eine Greißlerin, mit der man ins Plaudern kommt, ein Gasthaus, in dem man immer willkommen ist – und am Rand der Blick auf Wiesen und Bauernhöfe. Doch die Landflucht stellt das Dorf auf die Probe: Die Jungen ziehen weg, die Betriebe müssen schließen, die Geschäfte stehen leer.

Zum Trailer Termine

BILD Sorry We Missed You

Sorry We Missed You

GB/FR/BE 2018 • 100 Min. • engl. OmU • Regie: Ken Loach

SORRY WE MISSED YOU erzählt eine universelle Geschichte über Leistungsdruck und Ausbeutung, über Pflegenotstand und Nächstenliebe, über Kampfgeist und Zusammenhalt – kurz über die Themen, die aktuell europaweit die Menschen beschäftigen.

Zum Trailer Termine

BILD Elfie Semotan, Photographer

Elfie Semotan, Photographer

AT 2019 • 80 Min. • OdtF • Regie: Joerg Burger

female tracks Logo Die in Oberösterreich geborene Elfie Semotan ist seit den 1980er Jahren eine der begehrtesten und sicher eigenwilligsten Modefotografinnen der Welt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert arbeitet die heute 77-jährige Semotan erfolgreich an der Schnittstelle von Kunst-, Mode- und Werbefotografie.

Special: Freitag, 28.2.2020 - Eröffnungsfilm der female tracks. IM GESPRÄCH mit Elfie Semotan und dem Regisseur Joerg Burger, moderiert vom Leiter der Galerie der Stadt Wels, Günter Mayer

Sonntag 1. März – 20:30 Uhr

Zum Trailer Termine

BILD Little Women

Little Women

US 2019 • 135 Min. • eng. OmU & DF • Regie: Greta Gerwig

Vier Schwestern wachsen Mitte des 19. Jahrhunderts in der von starren Geschlechterrollen geprägten Gesellschaft der Vereinigten Staaten auf.

„Little Women“ ist mitreißendes, immer berührendes, niemals kitschiges Schauspiel-Kino, das einen trotz aller tragischer Ereignisse einfach unfassbar glücklich wieder in den kalten Winter hinaus entlässt.

Zum Trailer Termine

BILD Brot

Brot

AT/DE 2020 • 94 Min. • OdtF • Regie: Harald Friedl

BROT – dieser Film zeigt, wie wir Brot noch nie gesehen haben. Kein anderes Lebensmittel besitzt in unserer Kultur einen so fundamentalen Stellenwert wie Brot. Doch wissen wir eigentlich, was wir täglich essen? Harald Friedl zeigt vor allem, was Brot ausmacht und wie sich die sozialen, gesundheitlichen und ökologischen Bedingungen in Brot verkörpern.

Special: Mitwoch, 12.2.2020 – IM GESPRÄCH mit dem Regisseur Harald Friedl nach der 19:30 Vorstellung

Zum Trailer Termine

BILD Der Glanz der Unsichtbaren

Der Glanz der Unsichtbaren

FR 2019 • 102 Min. • franz. OmU & DF • Regie: Louis-Julien Petit

Lady Di, Edith Piaf, Salma Hayek, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen L’Envol nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das L’Envol, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen.

Zum Trailer Termine

BILD Weißer Weißer Tag

Weißer Weißer Tag

IS/DK/SE 2019 • 109 Min. • Isl. OmU & DF • Regie: Hlynur Palmason

Island, ein alleinstehendes Haus an einem abgeschiedenen Ort in betörend schöner Landschaft. Ein ehemaliger Polizist, dessen Frau vor kurzem bei einem Autounfall ums Leben kam, verdächtigt einen Mann, eine Affäre mit seiner verstorbenen Frau gehabt zu haben. Seine obsessiven Nachforschungen stellen die Beziehungen zu seinen Nächsten – insbesondere zu seiner geliebten Enkelin – zusehends auf die Probe.

Zum Trailer Termine

BILD Die Dohnal

Die Dohnal

A 2019 • 104 Min. • OdtF • Regie: Sabine Derflinger

female tracks Logo Johanna Dohnal war eine der ersten Feministinnen in einer europäischen Regierung, sie war Staatssekretärin und Frauenministerin. 1995 ist man die österreichische Frauenministerin Johanna Dohnal endlich losgeworden. Sie war Sand im Getriebe und unbequem.

DIE DOHNAL setzt der Ikone dieser österreichischen Politik ein Denkmal und schafft damit eine Identifikationsfigur für heutige und nachfolgende Generationen.

Special: Donnerstag 5.März – 18:00 Uhr: IM GESPRÄCH mit Sabine Derflinger, der Politikwissenschaftlerin Alexandra Weiss, Grüne NR Agnes Sirkka Prammer, CLV Bezirksvorsitzende Edda Wiesbauer, FPÖ GR Olivera Stojanovic, SPÖ NR Eva Maria Holzleitner, moderiert von der Schriftstellerin und Kulturjournalistin Dominica Meindl nach der Vorstellung

Montag, 2. März – 20:30 Uhr

Zum Trailer Termine