Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

WENN DAS SAMENKORN NICHT STIRBT

Bild WENN DAS SAMENKORN NICHT STIRBT

A/SERB 010 – 113 Min. - OmU - Regie & Drehbuch: Sinisa Dragin – Kamera: Dusan Joksimovic – Schnitt: Petar Markovic – Ton: Cristi Tarnovetchi – DarstellerInnen: Milos Tanascovic, Mustafa Nadarevic, Dan Condurache, Simona Stoicescu, Franz Buchrieser, Iona Barbu u. a.

Zwei Väter auf der Suche: Der Rumäne Nicu sucht seine Tochter und der Serbe Igorvan die Leiche seines Sohnes. Solchermaßen traurige Schicksale treffen an der Donau auf einander, wo Hans, der mit seinem Boot weniger vom Fischen als vom Handel mit Singvögeln lebt, einen illegalen Grenzverkehr betreibt. Beim Übersetzen schafft im letzten Moment vor der Entdeckung der Grenzpatrouille noch ein Vater mit seiner freizügigen Tochter im Schlepptau den Sprung ins Boot.

Es folgt eine schwarzhumorige Irrfahrt durch die Untiefen von Korruption, Besäufnis und postkommunistischem poliltischem Chaos. Dazwischen erzählt Hans als eine Art Chronist der Geschehnisse, wie sein Urgroßvater 1778 nach Rumänien kam. Illegale Grenzgänge am Eisernen Tor zwischen Serbien und Rumänien haben wenig mit Flucht zu tun. Bei Donau-Fährmann Hans kreuzen sich Geschichten vom Rand der Europäischen Union – skurril, witzig, schön und von markerschütterndem Irrsinn.