Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

BÖDÄLÄ - DANCE THE RHYTHM

Bild BÖDÄLÄ - DANCE THE RHYTHM

CH 2010 – 78 Min. - OmU - Regie & Drehbuch: Gitta Gsell – Kamera: Hansueli Schenkel, Peter Guyer, Patrick Lindenmaier, Gitta Gsell, Heidi Hiltebrand – Musik: Peter Bräker, Werner Haltinner – Mitwirkende: Claudia Lüthi, Elias Roth, Lukas Weiss, Anja Losinger, Sabrina Wüst, Anne-Marie Rojahn u. a.

Die Schweizer Mundart überrascht immer wieder mit lautmalenden Wörtern: „BÖDÄLÄ“ ist der Name für einen urtümlichen Tanz, bei dem man den Boden sozusagen als Instrument, durch rhythmisches Stampfen, benutzt. Es gibt eine ganze Reihe von Tanzformen, die sich um das archisch anmutende Trommeln mit den Füßen gruppieren. Die Regisseurin Gitta Gsell stellt sie in einer sinnlich-assoziativen Dokumentation vor.

Der Schweizer Stepptänzer Lukas Weiss führt vor, wie man fast jeden Boden zum Klingen bringt. Noch sportlicher geht es beim Irish-Dance zu. Sabrina Wüst, die sich als Schweizer Teilnehmerin auf die Weltmeisterschaft vorbereitet, springt und wirbelt um die eigene Achse, dass einem schon vom Zuschauen schwindlig werden kann. Ganz anders die langjährige Flamencotänzerin Anja Losinger aus dem Berner Umland. Sie hat die spanische Folklore zu einem fast performancehaften Körper-Klang-Gebilde ausgebaut. Ihr „Boden“ ist ein großes Xylophon, das sie mit den Füßen spielt.