Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

KINSHASA SMPHONY

Kinshasa Symphony

D 2010 - 98 Min. - OmU Regie: Claus Wischmann, Martin Baer - Drehbuch: Claus Wischmann - Kamera: Martin Baer- Schnitt: Peter Klum - Musik: Jan Tilman Schade

Afrikanische Musiker bringt man eher selten mit deutscher Klassik in Verbindung. Das angeblich einzige Orchester der Welt, in dem nur Schwarze spielen, fanden die Klassik- und Opernspezialisten Claus Wischmann und Martin Baer in Kinshasa, der Hauptstadt des zentralafrikanischen Staates Kongo. In dem Land, das bis vor Kurzem von einem Bürgerkrieg heimgesucht wurde, grassiert die Armut. Die Mitglieder des Orchesters sind Autodidakten, die auf ihren teilweise selbst gebauten Instrumenten täglich nach ihrer Arbeit für den großen Auftritt zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit üben. Die schematische Gliederung eines Orchesters, die wohlgeordnete Struktur einer Partitur, wird zum Symbol für Ordnung und Struktur in einem Land auf der Suche nach seinem Weg aus dem Chaos, in eine bessere, eine andere Welt.

“Eine wunderbare und bewegende Dokumentation über den irrwitzigen Alltag von sehr ungewöhnlichen Musikern, über eine irrwitzige Stadt und über die Kraft von Beethovens Neunter.” (Zeit/inline)