Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: , deutscher Titel: Vor der Morgenröte

Vor der Morgenröte
BILD Text Vor der Morgenröte

DE/AT/FR 2016 - 106 Min. - dt./engl. /span. OmU - Regie: Maria Schrader - Drehbuch: Jan Schomburg, Maria Schrader - Kamera: Wolfgang Thaler - Schnitt: Hansjörg Weissbrich - Kostümbild: Jürgen Döring - Musik: Tobias Wagner - DarstellerInnen: Josef Hader, Barbara Sukowa, Aenne Schwarz, Matthias Brandt, Charly Hübner, André Szymanski u. a.

VOR DER MORGENRÖTE erzählt episodisch aus dem Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig im Exil. Auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms wird er in die Emigration getrieben und verzweifelt angesichts des Wissens um den Untergang Europas, den er schon früh voraussieht. Die Geschichte eines Flüchtlings, die Geschichte vom Verlieren der alten und dem Suchen nach einer neuen Heimat.

Rio de Janeiro, Buenos Aires, New York, Petrópolis sind vier Stationen im Exil von Stefan Zweig, die ihn trotz sicherer Zuflucht, gastfreundlicher Aufnahme und überwältigender tropischer Natur keinen Frieden finden lassen und ihm die Heimat nicht ersetzen können. Ein bildgewaltiger historischer Film über einen großen Künstler und dabei ein Film über die Zeit, in der Europa auf der Flucht war.

„Wenn ich an meine Jahre zwischen achtzehn und dreißig zurückdenken will und mir vergegenwärtigen, was ich damals tat, so scheint mir, als ob ich diese ganzen Jahre einzig in der Welt herumgereist, in Kaffeehäusern gesessen und mit Frauen herumgezogen wäre. Mit bestem Willen kann ich mich nicht erinnern, jemals gearbeitet, jemals etwas gelernt zu haben. Dem aber widersprechen die Tatsachen.“ (Stefan Zweig, 1922) Wolfgang Thaler (Kamera) wurde 1958 in Möllbrücke/Kärnten geboren. Seit Abschluss des Filmstudiums arbeitet er als Kameramann, Dokumentarfilmer und Filmregisseur. Seit 2008 unterrichtet Wolfgang Thaler an der Wiener Filmakademie Kameraarbeit und Bildgestaltung.