Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Hannas Reise, deutscher Titel: Hannas Reise

Hannas Reise
BILD Text Hannas Reise

DE/IL 2013 - 99 Min. - OmdtU - Regie: Julia von Heinz - Drehbuch: Julia von Heinz, John Quester – Kamera: Daniela Knapp – Schnitt: Florian Miosge – Musik: Matthias Petsche - DarstellerInnen: Max Mauff, Karoline Schuch, Lore Richter, Trystan Pütter, Doron Amit u. a.

Die ehrgeizige BWL-Studentin Hanna reist nach Israel, um ihren Lebenslauf durch die ehrenamtliche Arbeit in einem Dorf für Menschen mit speziellen Bedürfnissen aufzuwerten. Und in Israel angekommen, gestaltet sich ihr Leben ungleich komplizierter als sie gedacht hat. Sie merkt schnell, dass sich die Arbeit mit den Menschen nicht so durchkalkulieren lässt wie ein Assessment-Center. Dies und die vielfältigen Einflüsse zwingen sie zu einer intensiven Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Herkunft, doch auch in der Liebe entdeckt sie Neues.

Das von Julia von Heinz mitverfasste Drehbuch orientiert sich lose an den Roman „Das war der gute Teil des Tages“ von Theresa Bäuerlein. Die komödiantisch akzentuierte Geschichte lotet mit angenehmer Leichtigkeit das deutsch-israelische Verhältnis aus. Die Dialoge sind amüsant und die vorwiegend jungen DarstellerInnen, allen voran Karoline Schuch und Doron Amit, spielen frisch und überzeugend.

JULIA VON HEINZ, 1976 in Berlin geboren, realisierte schon während des Studiums preisgekrönte Kurzfilme. Auch für ihre Langfilme wie „Was am Ende zählt“ und „Standesgemäß“ wurde sie mit Filmpreisen belohnt. Gemeinsam mit Regiekollegen drehte sie den Dokumentarfilm „Rosakinder“ über deren gemeinsamen Mentor Rosa von Praunheim, bei dem Julia von Heinz von 2005 bis 2006 künstlerische Mitarbeiterin an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam war.