Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: 18 Comidas, deutscher Titel: 18 Comidas

BILD Text 18 Comidas

ARG/ESP/BRAS/CHILE 2010 - 101 Min. - spa. OmU - Regie: Jorge Coira - Drehbuch: Diego Ameixeiras, Jorge Coira - Kamera: Brand Ferro - Schnitt: Jorge Coira - Musik: Iván Laxe, Piti Sanz - DarstellerInnen: Luis Tosar, Cristina Brondo, Juan Carlos Vellido, Camila Bossa, José Barato, Pedro Alonso, Federico Pérez Rey, Víctor Fábregas, Esperanza Pedreño u. a.

Ein Reigen des Essens und Redens in Santiago de Compostela, begleitet von den Gerüchen der Küche und den Farben der Früchte, des Gemüses und des Weins. Vom Frühstück bis zum Abendessen sprechen, plaudern, streiten und lachen 18 verschiedene Menschen miteinander. Bei brutzelnden Scampi, Pasta, Pesto und Jámon Serrano geht es um heimliche Sehnsüchte, Beziehungskrisen und Freundschaften.

"Liebe geht durch den Magen", heißt es bekanntlich. In 18 COMIDAS – 18 ESSEN von Jorge Coira werden beim Essen nicht nur Liebes-, sondern auch andere Beziehungen verhandelt, und dabei tut sich für die Vielzahl der Figuren so einiges. Der Film ist ein gelungener Multiplot-Film, der in Santiago de Compostela spielt, die spanische Lebensart und vor allem dessen kulinarische Seite dokumentiert und mit den Schicksalen seiner Figuren berührt. Seinen Geschichten stellt der Film einen Kommentar aus dem Off voran: "Es que comer no es sólo comer; alrededor de una mesa se abre el apetito, pero también el alma" ("Essen ist nicht nur Essen; bei Tisch öffne sich der Appetit, aber auch die Seele").

AUSZEICHNUNG: Int. Filmfestival TAORMINA - Bester Regisseur Jorge Coira