Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Platzspitzbaby, deutscher Titel: Platzspitzbaby

Platzspitzbaby
BILD Text Platzspitzbaby

CH 2020 - 100 Min. - OdtF - Regie: Pierre Monnard - Drehbuch: André Küttel - Musik: Matteo Pagamici - Kamera: Darran Bragg - Schnitt: Sophie Blöchlinger - DarstellerInnen: Sarah Spale, Mwezi, Delio Malär, Jerry Hoffmann, Anouk Petri, Caspar Kaeser, Jael Toppler, Emilio Marchisella, Jorik Wenger:, Lea Whitcher, Esther Gemsch, Thomas U. Hostettler u.a.

Frühling 1995: Nach der Auflösung der offenen Drogenszene in Zürich ziehen die elfjährige Mia und ihre Mutter Sandrine in ein idyllisches Städtchen im Zürcher Oberland. Doch das neue Zuhause ist für Mia kein Paradies. Denn Sandrine ist schwer drogenabhängig und hätte niemals das Sorgerecht erhalten dürfen. Mia flüchtet sich in eine Fantasiewelt mit einem imaginären Freund. Mit ihm unterhält sie sich in den einsamen Stunden und schmiedet fantastische Pläne für ein Inselleben mit ihrer Mutter, fernab der Drogen. ln einer Kindergang, deren Mitglieder aus ähnlich schwierigen Verhältnissen stammen, findet Mia außerdem eine Art Ersatzfamilie und immer mehr auch die Kraft, sich gegen ihre alles beherrschende Mutter aufzulehnen.

Ende der 1980er-Jahre wurde ein kleiner Park beim Zürcher Hauptbahnhof, direkt hinter dem Schweizer Landesmuseum, zum berühmt-berüchtigten Treffpunkt von Dealern und Drogensüchtigen: Der Platzspitz. Täglich hielten sich bis zu 3000 Menschen beim Platzspitz auf, kauften und konsumierten Drogen und hausten auch dort. Und zwar unter schlimmsten Bedingungen.