Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Vous n´avez encore rien vu, deutscher Titel: Ihr werdet euch noch wundern

Vous n´avez encore rien vu
Ihr werdet euch noch wundern
BILD Text Ihr werdet euch noch wundern

FR/DE 2012 - 105 Min. - franz. OmU - Regie: Alain Resnais - Drehbuch: Laurent Herbiet, Alex Révali, nach dem Theaterstück "Eurydike" von Jean Anouilh - Kamera: Eric Gautier - Schnitt: Hervé de Luze, Sylvie Lager - Tonmeister: Jean-Pierre Duret - DarstellerInnen: Sabine Azéma, Anne Consigny, Pierre Arditi, Lambert Wilson, Michel Vuillermoz, Michel Piccoli u. a.

Nach dem Tod des gefeierten Theaterautors Antonie d’Anthac erhalten seine Freunde eine Einladung in sein Landhaus. Hier teilt ihnen der Verstorbene per Video seinen letzten Wunsch mit. Alle der versammelten Freunde haben über Jahre in Antoines Stück „Eurydike“ mitgewirkt und sollen für ihn eine letzte Entscheidung treffen: Eine junge Theatertruppe hat einen Mitschnitt ihrer Proben zu „Eurydike“ geschickt, um von Antoine die Erlaubnis zur Aufführung zu bekommen. Kaum sehen die Freunde ihre Figuren auf der Leinwand, sind auch sie wieder in ihren Rollen gefangen, aber das bleibt nicht die letzte Überraschung, die an diesem Abend auf sie wartet.

IHR WERDET EUCH NOCH WUNDERN ist ein verschmitztes, hintersinniges Werk, das sich Falltür um Falltür neue Ebenen öffnet und dabei Film und Theater miteinander verschmelzen lässt. Der mittlerweile 90-jährige Regiealtmeister Alain Resnais feierte mit IHR WERDET EUCH NOCH WUNDERN seine Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes.

Die Crème de la Crème der französischen Schauspielzunft zählen zum Ensemble von IHR WERDET EUCH NOCH WUNDERN.

„Ein Film über das Kino mit den Mitteln des Theaters: Ästhetisch verblüffend, die pure Lust am Spiel. Resnais verfügt souverän über einen Cast von außergewöhnlicher Erfahrung und schauspielerischer Brillanz.“ CRITIC.DE