Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: A Hidden Life, deutscher Titel: Ein verborgenes Leben

A Hidden Life
Ein verborgenes Leben
BILD Text Ein verborgenes Leben

DE/US 2019 - 173 Min. - DF - Regie: Terrence Malick - Kamera: Jörg Widmer - Autor: Terrence Malick - Musik: James Newton Howard - Schnitt: Rehman Nizar Ali - DarstellerInnen: August Diehl, Valerie Pachner, Matthias Schoenaerts, Jürgen Prochnow, Bruno Ganz, Karl Markovics u.a.

EIN VERBORGENES LEBEN erzählt die Geschichte eines weithin unbekannten Helden. Der österreichische Bauer Franz Jägerstätter weigert sich standhaft, für die Wehrmacht zu kämpfen. Selbst im Angesicht der drohenden Hinrichtung bleibt er bis zuletzt davon überzeugt, seinem Gewissen folgen zu müssen. Getragen wird er von seinem tiefen Glauben und der unerschütterlichen Liebe zu seiner Frau Fani und den drei Kindern.

August Diehl und Valerie Pachner verkörpern Franz Jägerstätter und seine Frau Fani emotional aufwühlend, mit sensibler Präsenz und leidenschaftlicher Hingabe. Kameramann Jörg Widmer schuf dazu Bilder von poetischer Eleganz. Terrence Malicks unerschöpfliches Interesse am inneren Kampf seiner Hauptfigur macht EIN VERBORGENES LEBEN zu einem allegorischen Widerstandsdrama über Mut und den Kampf gegen das Böse.

EIN VERBORGENES LEBEN beruht auf der Lebensgeschichte des Franz Jägerstätter, einem Bauern in Österreich, der den Eid auf den Führer verweigerte. Wegen Wehrkraftzersetzung wurde er im August 1943 im Zuchthaus Brandenburg/Havel in einer Garage hingerichtet.

Der Film greift auf den Briefwechsel zwischen Jägerstätter und seiner Frau Franziska „Fani“ zurück, den Erna Putz als Buch herausgebracht hat.

Außerhalb von St. Radegund war die Geschichte Jägerstätters kaum bekannt – und wäre vielleicht nie entdeckt worden, wenn nicht der Amerikaner Gordon Zahn Nachforschungen betrieben und das Dorf in den 70er Jahren besucht hätte. 1984 veröffentlichte der Soziologe die Biografie „Er folgte seinem Gewissen. Das einsame Zeugnis des Franz Jägerstätter."

Auszeichnungen: Auszeichnung mit dem Preis der Ökumenischen Jury (Terrence Malick) Cannes 2019,

Auszeichnung mit dem Prix François-Chalais (Terrence Malick) Cannes 2019