Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Mein Ende. Dein Anfang., deutscher Titel: Mein Ende. Dein Anfang.

Mein Ende. Dein Anfang.
BILD Text Mein Ende. Dein Anfang.

D 2019 - 111 Min. - OdtF - Regie: Mariko Minoguchi - Drehbuch: Mariko Minoguchi - Musik: Jack Ritchie - Kamera: Julian Krubasik - Schnitt: Andreas Menn - DarstellerInnen: Saskia Rosendahl, Edin Hasanovic, Julius Feldmeier, Emanuela von Frankenberg, Hanns Zischler

Nora und Aron könnten unterschiedlicher nicht sein. Nora jobbt als Kassiererin im Supermarkt. Sie treibt ziellos vor sich hin und lässt schon mal den ein oder anderen Elektroartikel aus dem Supermarkt mitgehen, um ihr bescheidenes Leben zu finanzieren. Aron ist dagegen ein ambitionierter Physik-Doktorand aus wohlhabendem Elternhaus. Mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten will Aron beweisen, dass Menschen mit ihren scheinbar zufälligen Entscheidungen einem vorherbestimmten Plan folgen. Aron ist sich sicher: Dass er und Nora sich an einem verregneten Tag in der U-Bahn begegnet sind, war kein Zufall, sondern musste unausweichlich so passieren. Doch dann geschieht etwas, das in keinem Plan vorgesehen sein sollte: Nora und Aron geraten in einen Banküberfall. Aron wird von einem der maskierten Täter niedergeschossen und stirbt in Noras Armen.

Völlig am Boden zerstört versucht diese nun, ihre Gefühle mit aller Kraft zu betäuben, bis sie schlussendlich in den Armen von Natan landet, mit dem sie die Nacht verbringt. Das Merkwürdige ist: Obwohl er ein völlig Fremder ist, hat Nora dennoch das seltsame Gefühl, ihn zu kennen. Außerdem läuft er ihr von nun an immer öfter über den Weg. Noch ahnt sie nicht, was die beiden wirklich etwas verbindet...