Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Styx, deutscher Titel: Styx

BILD Text Styx

AT/DE 2018 - 94 Min. - dt. / engl. / kisuaheli OmU - Regie: Wolfgang Fischer - Drehbuch: Wolfgang Fischer, Ika Künzel - Kamera: Benedict Neuenfels - Schnitt: Monika Willi - Musik: Dirk von Lowtzow - DarstellerInnen: Susanne Wolff, Gedion Oduor Wekesa

Rike - Ärztin aus Europa, 40 Jahre alt, ist gebildet, selbstbewusst, zielstrebig und engagiert. Rike bestreitet in Köln als Notärztin ihren Alltag, bevor sie ihren Urlaub in Gibraltar antritt. Dort sticht sie alleine mit ihrem Segelboot in See. Ziel ihrer Reise ist die Atlantikinsel Ascension Island. Ihr Urlaub wird abrupt beendet, als sie sich nach einem Sturm auf hoher See in unmittelbarer Nachbarschaft eines überladenen, havarierten Fischerbootes wiederfindet. Mehrere Dutzend Menschen drohen zu ertrinken. Rike folgt zunächst der gängigen Rettungskette und fordert per Funk Unterstützung an.

Der Film ist größtenteils unter reellen Bedingungen auf offenem Meer gedreht worden. Das Set begrenzt sich auf die tatsächliche, unveränderte Grundfläche einer 11 Meter Jacht. Ton und Geräusche sind original.

Die Kamera hat durchwegs die Protagonistin im Fokus. Lediglich Anfang und Ende zeigen eine kontextuelle Verortung, in der die Hauptfigur verschwindender Teil eines sozialen Gefüges wird.

Auszeichnung: Nominiert für den LUX-Filmpreis 2018 // Berlinale 2018 - Preis der Ökumenischen Jury & Label Europa Cinema

Wolfgang Fischer, geboren 1970 in Amstetten. 1990-95 Studium der Psychologie und Malerei an der Universität in Wien. 1994-96 Studium Film und Video an der Kunstakademie in Düsseldorf. Anschließend Studium

an der Kunsthochschule für Medien Köln im Bereich Film und Fernsehen.