Logo plus HintergrundVOD Logo

Navigation

Originaltitel: Die bauliche Maßnahme, deutscher Titel: Die bauliche Maßnahme

Die bauliche Maßnahme
BILD Text Die bauliche Maßnahme

AT 2018 - 112 Min. - OdtF - Regie: Nikolaus Geyrhalter - Kamera: Nikolaus Geyrhalter - Regieassistenz & Recherche: Eva Hausberger - Schnitt: Emily Artmann, Gernot Grassl - DarstellerInnen: Winfried Happ, Andreas Vogelsberger, Stv. Kontrlnsp. Wolfgang Bodner, Oberstltnt. Christoph Kirchmair, Michael Kerschbaumer u. a.

Seit der entflammten Diskussion um verschärfte Grenzsicherungen in Europa ist auch der Brenner ins Zentrum politischer Aufmerksamkeit gerückt. Nikolaus Geyrhalter beschäftigt sich in diesem Film mit der Grenzregion Brenner und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner, während ein politischer Entschluss gefasst wird, der auf Befürchtungen und Angst basiert und der nicht nur auf die Region, sondern auf ganz Europa Auswirkungen haben wird.

Ganz im Gegensatz zur offiziellen Politik, die von Ängsten und Ressentiments getrieben scheint, äußern sich die Protagonist/Innen des Films großteils so nachdenklich wie differenziert und mit einem sehr präzisen Blick auf die Besonderheit der Brennergrenze; eigenwillige und mündige Bürger/Innen, die oberflächlichen Parolen nicht auf den Leim gehen.

"Dafür machen wir Filme – um einen korrigierenden Blick auf unsere Welt zu werfen. Keiner davon wird die Welt verändern. Aber viele Filme zusammen werden zumindest ein bisschen eine andere Realität in den Mittelpunkt rücken. Es gibt so viele Wirklichkeiten – solche, wo man sonst wegschaut, die man nicht sehen will oder zu denen man keinen Zugang hat. Dazu ist das Kino da – um manche davon im Kino erleben zu können." (Nikolaus Geyrhalter)