Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Cocote, deutscher Titel: Cocote

Cocote
BILD Text Cocote

AR/DO/DE 2017 - 106 Min. - span. OmU - Regie: Nelson Carlo de Los Santos Arias - Drehbuch: Nelson Carlo de los Santos Arias - Kamera: Roman Kasseroller - Schnitt: Nelson Carlo de los Santos Arias - DarstellerInnen: Vicente Santos, Yuberbi de la Rosa, Judith Rodríguez, Pedro Sierra, José Miguel Fernández u. a.

Der Gärtner Antonio reist zum Begräbnis seines Vaters in seine Heimat, wo er als Evangelikaler plötzlich gezwungen ist, an religiösen Zeremonien teilzunehmen, die seinen Vorstellungen zuwider laufen. Zudem sinnt der Rest der Familie nach Rache am Mörder des Vaters … COCOTE beschreibt in eindringlichen Bildern unauflösbare Gegensätze einer zerrissenen Gesellschaft und markiert ein herausragendes Lebenszeichen des Kinos aus der Dominikanischen Republik. Produziert von jenem jungen Salzburger, der letztes Jahr die Kinoleinwände mit DIE LIEBHABERIN stürmte, fühlt sich diese grandiose Entdeckung ein bisschen an wie ein Karibikurlaub von David Lynch und Lav Diaz.

„Wir haben uns für einen Film entschieden, dessen Regisseur wie ein Jazzmusiker arbeitet, einer, der nichts zweimal spielt. Sein erster Spielfilm ist eine schillernde Collage aus Stilen und Ansätzen, in der sich jede Szene – praktisch jede Einstellung – von der vorherigen unterscheidet." (...) (IFFI 2018, Jury Spielfilm)

Auszeichnungen: IFFI 2018 - Preis für den Besten Spielfilm / Locarno Film Festival - Sign of Life Award, u. a.

DO, 2. 8. - 19:00 OÖ-Premiere in Anwesenheit von Regisseur Nelson Carlo de los San Arias und Co-Produzent Lukas Rinner .