Logo plus HintergrundVOD Logo

Navigation

Originaltitel: Zama, deutscher Titel: Zama

BILD Text Zama

AR/ BR/ES/FR/NL/MX/PO/USA 2017 - 115 Min. - OmU - Regie: Lucrecia Martel - Drehbuch: Lucrecia Martel - Kamera: Rui Poças - Schnitt: M. Schverdfinger, K. Harley - Künstlerische Leitung: Renata Pinheiro - Kostüme: Julio Suárez - Musik: Guido Berenblum - DarstellerInnen: Daniel Giménez Cacho, Lola Duenas, Matheus Nachtergaele, Juan Minujín u. a.

Don Diego de Zama, ein in Südamerika geborener Offizier der Spanischen Krone, sitzt in einem Provinzort an der Küste fest. Sehnlichst erwartet er einen Brief des Königs, der ihm eine Versetzung nach Buenos Aires mitteilen soll. Nichts soll seine gewünschte Versetzung gefährden, was Zama dazu zwingt, jede Anweisung untertänigst zu befolgen, die ihm von den zuständigen Gouverneuren zugetragen wird. Doch während die Gouverneure kommen und gehen, bleibt der ersehnte Brief des Königs aus.

ZAMA ist eine phänomenale malerische Symphonie, für die der portugiesische Kameramann Rui Poças aus jeder Szene ein Gemälde gestaltet hat mit seiner Auswahl an Farben und Cadres, die Gesten und Blicke mit einer verblüfenden Nähe festhalten. Die Tonspur wird vom selben fantastischen Geist getragen, indem sie eine reißende Tonart und mysteriöse Geräuschkulissen findet. Zama verlangt vom Zuschauenden, sich mittragen zu lassen, damit die Erfahrung unvergesslich wird.

Auszeichnungen: Filmfestival Havanna: Beste Regie, Bester Ton, Beste künstlerische Leitung.

"Ein optisches und akustisches Meisterwerk, bei dem sich superbe Kamera und hervorragendes Sound-Design in idealer Weise ergänzen."(Geri Krebs, NZZ)