Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Blind und Häßlich, deutscher Titel: Blind und Häßlich

Blind und Häßlich
BILD Text Blind und Häßlich

DE 2017 - 100 Min. - OdtF - Regie: Tom Lass - Drehbuch: Tom Lass, Ilinca Florian - Kamera: Jieun Yi - Schnitt: Tom Lass, Daniel Hacker, Maja Tennstedt - Musik: Leonard Petersen - DarstellerInnen: Naomi Achternbusch, Tom Lass, Clara Schramm, Peter Marty, Dimitri Stapfer, Eva Löbau, Axel Ranisch, Daniel Zillmann u. a.

Ferdi streunt durch den Wald, isst mal einen Regenwurm, ein Soziopath, der mit Nähe nichts anfangen kann und doch eine Bäuerin fragt, ob sie seine Freundin werden will. Und weil er dabei erwischt wird, kommt er wieder in eine beaufsichtigte Wohngemeinschaft. Jona ist ihrer Mutter entwischt, hat das Abitur geschmissen und versucht, in Berlin ein WG-Zimmer zu ergattern. Und weil das nicht so einfach ist, kommt sie bei ihrer blinden Cousine unter, in einer Wohnanlage für Blinde, nachdem sie dem Hausverwalter etwas vorgespielt hat. Ferdi trifft sie auf einer Brücke, von wo er gerade hinunterspringen will.

Tom Lass, der den Ferdi selbst spielt, hat eines der faszinierendsten Liebespaare des deutschen Films der letzten Jahre ersonnen.

Tom Lass 1983 in München geboren hat nichts studiert. 1999 erhielt er als 15-jähriger erste Engagements als Schauspieler. Seit 2005 ist er auch hinter der Kamera, als Produktionsassistent, Fahrer, Produktions-, Set und Aufnahmeleiter, sowie als Regie-Assistent tätig. BLIND &HÄSSLICH ist sein dritter Film, der beim Internationalen Filmfest München mit dem FIPRESCI-Preis (Preis des internationalen Kritikerverbandes) ausgezeichnet wurde.

Ein Film aus dem Festivalprogramm CROSSING EUROPE 2018.

Termine: SO, 29. 4. - 18:30 & DI, 1. 5. - 20:15