Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: Félicité, deutscher Titel: Félicité

BILD Text Félicité

ZR 2017 - 123 Min. - Lingala OmU - Regie: Alain Gomis - Drehbuch: Alain Gomis - Kamera: Céline Bozon - Schnitt: Fabrice Rouaud - Musik: The Kasaï Allstars, Arvo Pärt - DarstellerInnen: Véro Tshanda Beya, Gaetan Claudia, Papi Mpaka u. a.

Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie den Alltag zu vergessen, lassen sich alle vom Rhythmus der melancholischen und kraftvollen Melodien anstecken. Als Félicités Sohn nach einem Unfall im Krankenhaus liegt, versucht sie verzweifelt, das Geld für eine Operation aufzutreiben, während Tabu ihren Kühlschrank flickt.

Die Sängerin und Theaterschauspielerin Véro Tshanda Beya verkörpert die starke Frauenfigur Félicité, und es kommt nicht alle Tage vor, dass das Wort "verkörpert" dermaßen angebracht ist wie hier.

Wie der in Frankreich geborene Filmemacher mit Wurzeln in Senegal und Guinea-Bissau die Geschichte erzählt ist atemberaubend und herzergreifend. Er lädt uns ein zu einem fiebrigen Trip nach Kinshasa, in die Nacht der Großstadt, in die von Smog und Hitze diesig flirrende Stimmung, in den Rhythmus eines Alltags und seiner Musik und in eine überraschende Liebesgeschichte. Wer das Kino pur liebt: Nichts wie hin.

"Es ist ein faszinierender Film über eine tradierte Gesellschaft und die Möglichkeiten des Ausbruchs aus patriarchalischen Strukturen." (NZZ)

Auszeichnungen: FESPACO Fimfestival Ouagadougou - Bester Film / Berlinale 2017 - Silbener Bär und Großer Jurypreis / Chicago International Film Festival - Prix du Jury (Silver Hugo)

Ein Film der FrauenFilmTage Wels 2018

Termine:SO, 4. März - 20:15 // DI, 6.März - 18:30