Programmkino Wels Logo

Das Kino im Zentrum

Pollheimerstraße 17, 4600 Wels

VOD Logo

Navigation

Originaltitel: , deutscher Titel: OMAMAMIA

BILD Text Omamamia

DE 2012 - 105 Min. - OdtF - Regie: Tomy Wigand - Drehbuch: Jane Ainscough, Gabriela Sperl - Kamera: Holly Fink - Schnitt: Ueli Christen - Musik: Martin Todsharow - DarstellerInnen: Marianne Sägebrecht, Annette Frier, Miriam Stein, Giancarlo Giannini, Raz Degan, Giovanni Esposito, Paul Barrett, u. a.

Filmstart 14. Dezember

Wohin mit Oma? - Marie, die ewig besorgte, gestresste Tochter weiß es genau: Oma kommt in das idyllisch gelegene Seniorenheim, nahe der Familie, wo sie neue Freunde „in ihrem Alter" finden kann. Aber Oma weiß es besser: Sie will nach Rom, zum Papst! Davon kann sie weder eine im Internet erstandene Urkunde mit dem päpstlichen Segen abbringen noch der Umstand, dass die Familie nicht mitreisen will. Denn Oma trägt schon viel zu lange eine Jugendsünde mit sich herum, die sie nun endlich beichten will. Und so macht sie sich kurzentschlossen allein auf den Weg.

Regisseur Tomy Wigand inszeniert mit OMAMAMIA eine temporeiche, unbeschwerte Generationen-Komödie; ein Film über Familie, Frauen und ihre Männer: Jede von ihnen glaubt zu wissen, wie „Leben" geht, doch das läuft immer anders und vor allem als man denkt. Dabei ist die Rolle einer Frau, deren Tatendrang und beherzter Mut sich auch durch ihr Alter nicht beirren lässt, maßgeschneidert für die bayrische Schauspielerin und Kabarettistin Marianne Sägebrecht, die mit OMAMAMIA ihr höchst unterhaltsames Leinwand-Comeback feiert.