Logo plus Hintergrund

Navigation

Originaltitel: Eva Hesse, deutscher Titel: Eva Hesse

Eva Hesse
BILD Text Eva Hesse

DE/US 2016 - 105 Min. - dt. / engl. OmU - Regie: Marcie Begleiter - Drehbuch: Marcie Begleiter - Kamera: Nancy Schreiber, Ed Moore, Liza Bambenek - Schnitt: Azin Samari - Musik: Andreas Schäfer, Raffael Seyfried - DarstellerInnen: Nicolas Serota, Robert Plimack, Sylvia Plimack Mangold, Dan Graham, Richard Serra, Hans Haacke u. a.

"Ich will meinen eigenen Weg finden. Es macht mir nichts aus, Meilen von jedem anderen entfernt zu sein; die besten Künstler waren die, die alleine standen." (Eva Hesse, 1970)

Für viele ExpertInnen und KunstkritikerInnen zählt die in Hamburg geborene Eva Hesse zu den bedeutendsten Künstlerinnen des letzten Jahrhunderts. Anlässlich der Ausstellung "Eva Hesse - One More than One" in der Hamburger Kunsthalle 2013 entstand der Dokumentarfilm über Leben, Werk und Wirkung von Eva Hesse. Ihr Leben glich einer wilden Achterbahnfahrt, einem ständigen Auf und Ab. Die Malerei und bildenden Künste waren ihr Metier. Hesse war bald für ihre Zeichnungen, Installationen und Skulpturen aus ungewöhnlichen Materialien wie Glasfaser und Polyester bekannt. Ihr Werk changierte dabei stets zwischen Minimal Art und Surrealismus.

Eine außergewöhnliche Künstlerbiographie, eine wirkliche Entdeckung für kunstinteressierte KinogängerInnen.

Marcie Begleiter, Professorin am Art Center College of Design Los Angeles und Dozentin an der Internationalen Filmschule Köln, hat sich von Eva Hesse seit Jahren fesseln lassen. Sie teilt mit ihr die deutsch-jüdischen Wurzeln, die Erfahrung des Schritts aus den USA zurück ins Land der Eltern und den Kampf um Anerkennung als Frau in einer männerdominierten Branche.

Ein Film der FrauenFilmTage 2017 Wels in Kooperation mit FrauenFilmTage 2017 Wien.