Logo plus Hintergrund

Navigation

BIBI BLOCKSBERG

Bild: BIBI BLOCKSBERG

D 2002 - Farbe - 95 Min. - DF - uneingeschränkt zulässig
Regie: Hermine Huntgeburth - Drehbuch: Elfi Donnelly - Kamera: Martin Langer - Schnitt: Hansjörg Weissbrich - DarstellerInnen: Sidonie von Krosigk, Katja Riemann, Corinna Harfouch, Maximillian Befort, Ulrich Noethen, Monika Bleibtreu, Inge Busch u. a.

Es wird gefeiert: Bibi Blocksberg aus Neustadt hat zwei Kindern das Leben gerettet. Im Grunde ist dies für Bibi keine Besonderheit, ist sie doch kein gewöhnliches Kind, sondern eine Hexe. So war es auch nicht schwierig, einen gefährlichen Hausbrand mit einer herbeigezauberten Regenwolke zu löschen, auch wenn ansonsten gelegentlich noch einiges beim Zaubern schief geht. Zur Belohnung gibt es eine Torte, die Ehrennadel der Stadt und einen Ehrenflug für die Freundin von der Presse. Doch das Beste ist: Für ihre besonderen Verdienste erhält Bibi vorzeitig die Kristallkugel der Galinda, durch deren Besitz man erst zur "richtigen" Hexe wird. Doch die böse Hexe Rabina will die Kristallkugel, die ein Geheimnis birgt, für sich haben.

"Böse Hexen gibt es nicht, die sind doch bloss erfunden, und wer etwas anderes sagt, ist bald darauf verschwunden, denn den hex' ich in den Lügenknast und klau mir zwei Kamele, mit denen tanz' ich nachts am Strand, das ist für meine Seele. Hex, Hex!"