Logo plus Hintergrund

Navigation

... Über uns

Am 23. März 1990 begannen die Kinomaschinen im „Greif“-Stadttheater Wels, im Dienste unseres Kulturvereins zu surren. Filmkultur, von den Klassikern der Stummfilmzeit bis hin zu den neuesten cineastischen Werken, sind seither Programm. Es war und ist unser Anliegen, qualitätsvolle und kritische Filme, möglichst in Orignalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU) unter optimalen technischen und räumlichen Voraussetzungen dem interessierten Publikum zu präsentieren.

Oftmals sind RegisseurInnen und themenspezifische Gäste zu einem Gespräch im ProgrammKINO Wels. Das Erlebbarmachen von Film-Kultur und die Vermittlung von Seh-Weisen bei gleichzeitiger Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Zeit sehen wir als unsere Aufgabe.

Nun ist es endlich soweit:
Am 20. Oktober 2012 eröffnet das PROGRAMMKINO WELS im MEDIENKULTURHAUS in der Pollheimerstrasse 17, mitten in der Welser Innenstadt, seine Pforten.

In zwei digitalisierten Kinosälen – der große Saal verfügt auch über eine analoge 35mm Kinotechnik – bieten wir fortan täglich Filmkultur an. Saal 1 heißt 90 und Saal 2 50 BesucherInnen willkommen.

Wir bleiben unseren Aufgaben treu und wollen in naher Zukunft mit dem Filmfestival YOUKI, CROSSING EUROPE und dem HEIMATFILMFESTIVAL Freistadt enger zusammenarbeiten.

Auch eröffnet unser Standort im MEDIENKUTLURHAUS – kurz MKH - (Galerie) neue Möglichkeiten: wie z. B. Themenfelder in Kunst und Film zu präsentieren. So wie gleich zu Beginn Exponaten von Semotan & Sagmeister in der Galerie im MKH und im Programmkino Wels themenspzifische Filmarbeiten zur Ausstellung.

Unsere Zukunftsvision ist es, INTERNATIONALE STUMMFILMTAGE im Programmkino Wels zu etablieren.