Logo plus Hintergrund

Navigation

FrauenFilmTage 2015 Wels

FrauenFilmTage 2015 Wels

Freitag, 27. Februar bis Mittwoch 4. März 2015

GÄSTE der FrauenfilmTage 2015 Wels

JOANA ADESUWA REITERER – Leiterin Verein EXIT Österreich
Sa., 28. 2. - 20:15 WARE FRAU

ALEXANDRA SCHNEIDER – Regisseurin PRIVATE REVOLUTIONS
Mo. 2. 3. - 18:15

AMANI ELTUNSI - Protagonistin PRIVATE REVOLUTIONS (Frauenradio Kairo)
Mo. 2. 3. - 18:15

Frauen vor und hinter der Kamera stehen im Mittelpunkt. Unser Fokus liegt bei der Filmauswahl aus Filmen zu frauenpolitischen und gesellschaftspolitischen Themen. Gezeigt werden aktuelle und international prämierte Spiel- und Dokumentarfilme mit den Themen: Leben in patriachalen Gesellschaften, Frauenleben in Kriegs- und Krisenzeiten, Migration und Identität.

Beim Pulbikumsgespräch bietet sich den BesucherInnen nach der Vorstellung die Gelegenheit, die Filmschaffenden kennen zu lernen bzw. mit Expertinnen zu diskutieren.

Siebenkant präsentiert am 27. & 28. 2. Produkte von Frauenprojekten der Länder Burkina Faso, Kongo und Südsudan.

PROGRAMM

Freitag, 27. Febraur 2015 – 20:00 ERFÖFFNUNG & Begrüßung der Gäste

20:15 Film: INCOMPRESA – MISSVERSTANDEN
IT /FR 2014 - 110 Min. - ital. OmU - Regie: Asia Argento 
Rom, 1984: Aria ist neun, verliebt in den coolsten Jungen der Schule und ein Spielball im Trennungskrieg ihrer exzentrischen Eltern. Verständnis für ihre seelischen Nöte kann das Mädchen zuhause nicht erwarten, und so streunt sie mit ihrer schwarzen Katze durch die Straßen. Im quietschbunten Rom der Achtziger lernt sie Freiheit und Einsamkeit kennen, Punks und Zigaretten. 

Anschließend laden wir zu kulinarischen Köstlichkeiten von SAZIO da Partizia & Gaetano & zum Ausklang in „sonis extrazimmer“ ein.

SIEBENKANT präsentiert Produkte von Frauenprojekten der Länder Burkina Faso, Kongo und Südsudan.


Samstag, 28. Febrauar 2015

18:15VON MÄDCHEN UND PFERDEN
DE 2014 - 85 Min. - OdtF - Regie: Monika Treut
Alex, eine 16-jährige Schulabbrecherin, wird von ihrer Adoptivmutter zu einem Praktikum auf einem Pferdehof in der Nähe der Nordsee abgeschoben. “Junge Mädchen und ihre Liebe zu Pferden sind ein gesellschaftliches Phänomen.(...) Eine Ausnahme, ein richtiger Glücksfall ist in diesem Zusammenhang VON MÄDCHEN UND PFERDEN der deutschen Filmemacherin Monika Treut. Treut gilt nicht wenigen als eine radikal-feministische Underground-Künstlerin, umso überraschender ist diese geradezu klassische, realistische und subtile Geschichte von zwei Freundinnen, die einen Sommer lang auf einem Reiterhof arbeiten, eine Coming-of-Age-Erzählung, frei von Exploitation und Klischees.”

20:15 WARE FRAU
DE 2014 - 50 Min. - engl./dt. OmU - Regie: Katrin Eckert, Lukas Roegler 
50.000 nigerianische Prostituierte werden tagtäglich in Europa ausgebeutet, immer häufiger auch in deutschen Bordellen. Die Autoren Lukas Roegler und Katrin Eckert erzählen in ihrem Film die Geschichten nigerianischer Frauen, deren Traum vom besseren Leben in deutschen Bordellen zum Albtraum wurde.

Nach der Filmvorstellung IM GESPRÄCH mit Joana Adesuwa Reiterer (Leiterin Verein EXIT Österreich)

Joana Adesuwa Reiterer wurde 1981 in Benin City, Nigeria geboren. Sie führte eine kleine Modeboutique und hatte Kontakr zur nigerianischen Entertainment-Industrie. In Wien fand sie eine neue Heimat. Aufgrund ihrer leidvollen Erfahrung setzt sie sich für Zwangsprostituierte aus Afrika ein. Als Botschafterin von EXIT in Österreich bereist sie mit eigenen Filmen zum Thema Zwangsprostitution Nigeria, um dort Aufklärungsarbeit zu betreiben.

SIEBENKANT präsentiert Produkte von Frauenprojekten der Länder Burkina Faso, Kongo und Südsudan.


Sonntag, 1. März 2015

17:00 DIFRET – DAS MÄDCHEN HIRUT
ET 2014 - 99 Min. - OmU - Regie: Zeresenay Berhane Mehari
In der Nähe von Addis Ababa wird die 14-jährige Hirut Assefa auf dem Heimweg von der Schule von einem älteren Mann entführt und vergewaltigt. Ihr Entführer will die junge Hirut heiraten. Aus Notwehr erschießt sie ihren Peiniger und flieht. Nun wird sie des Mordes angeklagt, ihr droht die Todesstrafe.
Das MÄDCHEN HIRUT beruht auf wahren Begebenheiten und wurde von der UN-Botschafterin Angelina Jolie mitproduziert.

19:00 SCHERBENPARK
DE 2013 - 94 Min. - OdtF - Regie: Bettina Blümner 
Im Scherbenpark nimmt man sich, was man haben will. Es braucht eine große Klappe und ein dickes Fell, wenn harte Sprüche von der Seite kommen und die eigene Mutter ermordet wird. Sascha ist eine junge Frau, furchtlos, verdammt schlau und im Scherbenpark zu Hause. Wer ihre Mutter auf dem Gewissen hat, weiß Sascha genau …


Montag, 2. März 2015

18:15 PRIVATE REVOLUTIONS – JUNG, WEIBLICH, ÄGYPTISCH
AT 2014 - 98 Min. - engl./arab. OmU - Regie: Alexandra Schneider
Die Regisseurin portaitiert vier junge Ägypterinnen und deren unterschiedliche Lebensentwürfe.Gemein ist ihnen jedoch das Engagement und der Einsatz für Veränderung in ihrer Heimat. Mit ihrem Engagement stoßen sie an die Grenzen einer männerdominierten Welt, aber sie lassen sich nicht unterkiegen. Sie sind souverän, wortgewandt und zielstrebig.

Danach IM GESPRÄCH mit Regisseurin Alexandra Schneider & Protagonistin Amani Eltunsi aus Ägypten.

20:45 SCHERBENPARK
DE 2013 - 94 Min. - OdtF - Regie: Bettina Blümner 
Im Scherbenpark nimmt man sich, was man haben will. Es braucht eine große Klappe und ein dickes Fell, wenn harte Sprüche von der Seite kommen und die eigene Mutter ermordet wird. Sascha ist eine junge Frau, furchtlos, verdammt schlau und im Scherbenpark zu Hause. Wer ihre Mutter auf dem Gewissen hat, weiß Sascha genau …

 

Dienstag, 3. März 2015
18:15 INCOMPRESA – MISSVERSTANDEN

IT /FR 2014 - 110 Min. - ital. OmU - Regie: Asia Argento 
Rom, 1984: Aria ist neun, verliebt in den coolsten Jungen der Schule und ein Spielball im Trennungskrieg ihrer exzentrischen Eltern. Verständnis für ihre seelischen Nöte kann das Mädchen zuhause nicht erwarten, und so streunt sie mit ihrer schwarzen Katze durch die Straßen. Im quietschbunten Rom der Achtziger lernt sie Freiheit und Einsamkeit kennen, Punks und Zigaretten.

20:15 PRIVATE REVOLUTIONS – JUNG, WEIBLICH, ÄGYPTISCH
AT 2014 - 98 Min. - engl./arab. OmU - Regie: Alexandra Schneider
Die Regisseurin portaitiert vier junge Ägypterinnen und deren unterschiedliche Lebensentwürfe.Gemein ist ihnen jedoch das Engagement und der Einsatz für Veränderung in ihrer Heimat. Mit ihrem Engagement stoßen sie an die Grenzen einer männerdominierten Welt, aber sie lassen sich nicht unterkiegen. Sie sind souverän, wortgewandt und zielstrebig. 


Mittwoch, 4. März 2015
18:15 STILL ALICE
US 2014 • 101 Min. • engl. OmU • Regie: Wash Westmoreland, Richard Glatzer

Alice Howland ist glücklich verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Weil die Sprachwissenschaftlerin gelegentlich an Orientierungslosigkeit leidet oder bei einer Rede ungewöhnlich lange nach einem Wort sucht, lässt sie sich bei einem Spezialistien untersuchen. Das Ergebnis des Tests ist niederschmetternd.

“Still Alice” erzählt von Verlust und Vergessen und macht dies unaufdringlich, elegant mit schönen Lichtblicken. 
ÜBERRASCHUNGSFILM & ÖSTERREICHPREMIERE

20:15 VON MÄDCHEN UND PFERDEN 
DE 2014 - 85 Min. - OdtF - Regie: Monika Treut
Alex, eine 16-jährige Schulabbrecherin, wird von ihrer Adoptivmutter zu einem Praktikum auf einem Pferdehof in der Nähe der Nordsee abgeschoben. “Junge Mädchen und ihre Liebe zu Pferden sind ein gesellschaftliches Phänomen.(...) Eine Ausnahme, ein richtiger Glücksfall ist in diesem Zusammenhang VON MÄDCHEN UND PFERDEN der deutschen Filmemacherin Monika Treut. Treut gilt nicht wenigen als eine radikal-feministische Underground-Künstlerin, umso überraschender ist diese geradezu klassische, realistische und subtile Geschichte von zwei Freundinnen, die einen Sommer lang auf einem Reiterhof arbeiten, eine Coming-of-Age-Erzählung, frei von Exploitation und Klischees.”